Senioren nicht vergessen

Beim Adventsmarkt im Seniorenheim St. Josef wurden Schmankerln und Handarbeiten zugunsten der Senioren verkauft. Bild: jp
Lokales
Kastl
06.12.2014
1
0
Ihre Ideen ließen sich allesamt gut an den Mann bringen: Die Alltagsbetreuerinnen Hedwig Öchsl, Daniela Braun, Manuela Zajak, Sandra Polster, Daniela Kerschensteiner, Johanna Graml und Pflegefachkraft Erika Wittmann hatten den Adventsbasar im Kastler Seniorenheim St. Josef nicht nur initiiert, sondern auch gleich bestens ausgestattet.

In der Aula wurde ein Adventshäuschen gestaltet: Es diente nicht nur als Verkaufsstand, hier gab es auch viele Leckereien und Handarbeiten zu bewundern. Das Sortiment reichte von selbst gemachten Marmeladen, Fruchtlikören, Plätzchen, Stollen und Pralinen bis zu Handarbeiten wie Christbaumschmuck, Weihnachtskarten sowie bunte Kindersöckchen, Mützchen und auch Socken für die Erwachsenen. Dazu wurden die Besucher mit Punsch, Kaffee, Kuchen und Torten verwöhnt.

Kein Wunder, dass Heimleiterin Monika Breunig Gäste hatte, unter ihnen auch Bürgermeister Stefan Braun. Die musikalische Gestaltung des Nachmittags lag bei Zitherspieler Charly Klier aus dem Altenheim in Ensdorf, der die Besucher mit weihnachtlichen Weisen unterhielt. Monika Breunig nutzte die Gelegenheit auch dazu, sich im Namen der Bewohner für den Einsatz und die Liebe des Personals zu bedanken - und dafür, dass sie die Senioren gerade im Advent nicht vergessen.

Mit dem Erlös des Basars würden Anschaffungen im Bereich der Alltagsbetreuung finanziert, die sonst nicht möglich gewesen wären, kündigte die Heimleiterin an. Diesmal wird ein großer, digitaler Bilderrahmen - und wenn das Geld dafür noch reicht - eine neue Lautsprecheranlage angeschafft.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.