Überwachung zeigt Früchte

Lokales
Kastl
12.05.2015
0
0
Das Ergebnis der seit 2011 existierenden kommunalen Verkehrsüberwachung gab Bürgermeister Stefan Braun bei der Sitzung des Kastler Marktgemeinderates bekannt: 2011 wurden 11 000 Fahrzeuge gemessen, die Zahl der Geschwindigkeitsverstöße lag bei acht Prozent. Im vergangenen Jahr waren es knapp 25 000 Fahrzeuge, der Anteil der Geschwindigkeitsübertretungen lag bei 5,6 Prozent. Weiter erklärte Braun, dass Geschwindigkeitsübertretungen von über 40 km/h in den Jahren 2013 und 2014 nicht mehr verzeichnet wurden. Somit sei das Ziel, die Verkehrssicherheit im innerörtlichen Bereich von Bundes- und Landstraßen zu erhöhen, erreicht worden.

Bekanntgegeben wurden Beschlüsse aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung: Die Landesgewerbeanstalt Bayern übernimmt die Statik beim Feuerwehrhaus-Neubau, für Schule und Bad wurden zwei neue Mitarbeiter eingestellt. Die Kommunalberatung Radlbeck wird die neue Globalberechnung der Abwasseranlage Kastl übernehmen, das Ingenieurbüro Steiner und Rohrmiller wird die Grundlagen zur gesplitteten Abwassergebühr erstellen. Im Bezug auf die Beschaffung von Straßenlaternen hat sich der Marktrat für LED-Leuchten mit rund 51 Watt entschieden, die entlang der B 299 als Muster aufgestellt sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.