Wenn Eltern ins Heim müssen

Lokales
Kastl
03.11.2014
0
0
Mit der Frage, was passiert, wenn die Eltern ins Heim kommen, befasste sich Wolfgang Hahn vom Sozialamt Amberg bei einem Vortrag im Jugendheim Kastl, zu dem der Krankenpflegeverein eingeladen hatte. Laut Hahn gibt es seit 1. Januar 2013 das Pflegeausrichtungsgesetz. Neu sei demnach, dass es für Demenzerkrankte die Pflegestufe 0 gibt.

"Mit dem neuen Gesetz wurde der Umfang der Betreuungsleistung erhöht und die Situation für Pflegende verbessert", erklärte er und zeigte an Beispielen auf, wie die Finanzierung bei einer Unterbringung im Heim aussehen kann.

Zu Infos über das Schwerbehindertengesetz verwies der Referent auf die Broschüre "Wegweiser für Menschen mit Behinderung", die bei der Gemeindeverwaltung ausliegt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.