FFW-Zentrum und Kindergarten Thema im Gemeinderat
Nächstes Millionenprojekt

Türen, Tore und Fenster sind im neuen Kastler Feuerwehrzentrum schon eingebaut. Das Dach ist gedeckt und der Innenausbau hat ebenfalls begonnen. Bild: jp
Politik
Kastl
19.08.2016
47
0

Es geht voran mit dem neuen Feuerwehrzentrum in Kastl. Inzwischen läuft der Innenausbau. Und das nächste Millionenprojekt ist schon in Vorbereitung.

Im Gemeinderat teilte Bürgermeister Stefan Braun erfreut mit, dass der Bau des Feuerwehrzentrums mit Bauhof und Rettungswache gut vorwärts komme. Den Helfern von der Feuerwehr und den beauftragten Firmen sei es gelungen, den Bau dicht zu machen. Fenster, Türen und Tore seien inzwischen eingebaut und das Dach gedeckt. Der Innenausbau laufe schon.

Die Breitbandförderung war ein weiteres Sitzungsthema. Der Markt Rieden übernimmt federführend die Ausschreibung der DSL-Versorgung der Naturpark-Hirschwald-Gemeinden als Verbund.

ist im Los 4 mit insgesamt sechs Erschließungsgebieten dabei: Drahberg/Dettnach/Wolfsfeld/Deinshof, Pfaffenhofen/Pattershofen, St. Lampert, Baugebiet Kastl-Süd, Lauterach/Reusch/Aicha/ Flügelsbuch und Gewerbegebiet/ Hochhaus-Ziegelhütte. Der Eigenanteil an den Gesamtkosten (rund 1 050 000 Euro) liegt bei 100 000 Euro.

Über die Auftragsvergabe entscheidet Kastl in Zusammenarbeit mit dem Markt Rieden.

Bei einem Treffen waren die Sanierung und Erweiterung des Kindergartens ein Thema - das nächste Millionenprojekt im Ort. Die Fertigstellung wurde bis Ende 2018 festgeschrieben. An dem Termin haben der Markt und die Kirchenverwaltung Kastl teilgenommen, außerdem die Diözese Eichstätt, der Landkreis und die Regierung der Oberpfalz. Dabei wurde bekannt, dass die staatlichen Zuschüsse auf 50 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten steigen. Kastl wird als "arme" Gemeinde eventuell noch höher bezuschusst.

Das Architekturbüro Nutz wurde mit der Sanierungsplanung beauftragt. Die Zuschussanträge müssen bis Ende 2016 gestellt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.