Fußball
TuS Kastl steigt in die Bezirksliga auf

Der TuS Kastl bejubelt den 1:0-Sieg im Relegationsspiel gegen den FC Jura 05 und den Aufstieg in die Bezirksliga. Bild: Brückmann
Sport
Kastl
29.05.2016
308
0

Zwei Jahre nach dem Abstieg ist der TuS Kastl zurück in der Fußball-Bezirksliga. Beim 1:0-Sieg gegen den FC Jura 05 erzielt Jonas Weigert den goldenen Treffer - und in der Schlussphase wird ein anderer zum "Helden".

Schmidmühlen. Unmittelbar vor dem Anpfiff des Bezirksliga-Relegationsspiel am Samstag begann in Schmidmühlen Dauerregen, so dass die Spieler insbesondere in den ersten Minuten Probleme mit der Standfestigkeit hatten. Der glitschige Boden führte dann auch zur ersten und einzigen Großchance in der ersten Hälfte. Ein langer Ball der Kastler aus dem Mittelfeld tippte kurz vor dem Libero des FC Jura auf und wurde immer schneller. Plötzlich stand Daniel Riehl allein vor dem FC-Torwart, schoss den Ball aber knapp am Winkel vorbei (10.). Der Vizemeister der Kreisliga 2 Regensburg war zwar ballsicherer, erspielte sich aber keine Torgelegenheiten.

Top-Torjäger abgemeldet


In der 36. Minute zwang der beste Spieler auf dem Platz, Jonas Weigert vom TuS Kastl, den Jura-Schlussmann nach einer kurz ausgeführten Ecke zu einer Glanzparade. Ansonsten war das Geschehen vor 500 Zuschauern im ersten Durchgang eher "vorsichtiges Abtasten". Zu Beginn der zweiten Hälfte zunächst das gleiche Bild: Der FC Jura hatte viel Ballbesitz, der TuS Kastl war aber deutlich gefährlicher. Entscheidend für den Sieg der Kastler war letztlich auch, dass die Mannschaft von TuS-Spielertrainer Thomas Mayer den Top-Torjäger des FC Jura, Rainer Zierer, so gut wie komplett abmeldete.

Jonas Weigert zur Stelle


Eine kuriose Szene dann in der 58. Minute: Bei einem Eckball des FC Jura irritierte der sich aufwärmende Kastler Auswechselspieler Hannes Jarosch den ausführenden Gegenspieler und sah daraufhin vom sehr gut leitenden Schiedsrichter Sebastian Seidl die Gelbe Karte. In der 65. Minute ließ sich Jonas Weigert noch etwas zu weit vom Tor abdrängen, ehe er in der 70. Minute alles richtig machte. Nach einer Flanke ließ sich Gästetorhüter Michael Brunner von einem eigenen Spieler irritieren, so dass ihm der Ball durch die Hände glitt. Weigert stand goldrichtig, zog einfach durch und versenkte den Ball zum viel umjubelten 1:0 für Kastl.

Das Spiel schien gelaufen, doch der Trainer des FC Jura, Stephan Buckow, setzte in den letzten zehn Minuten alles auf eine Karte und beorderte den 45-jährigen Oliver Köhler als Einwechselspieler ins Sturmzentrum. Plötzlich gab es zahlreiche Einschussmöglichkeiten für Jura 05, Kastl versuchte zu kontern. Und so gab es auf Kastler Seite einen zweiten "Helden" des Spiels: Torwart Oliver Harsch. Mit mehreren Glanzparaden hielt er den Sieg fest und war zusammen mit Jonas Weigert nach dem Spiel der gefeierte Mann. Insgesamt war es ein verdienter Sieg des TuS Kastl, der die hart erarbeitete Führung glücklich über die Zeit rettete.

Der FC Jura 05 spielt nun in der nächsten Relegationsrunde am Dienstag, 31. Mai (18.30 Uhr), erneut in Schmidmühlen gegen den SV Freudenberg. Der Verlierer dieser Partie ist Kreisligist. Der Gewinner spielt am Samstag, 4. Juni (16 Uhr, Ort steht noch nicht fest), gegen den SV Neubäu um einen Platz in der Bezirksliga.

FußballBezirksliga-Relegation

FC Jura 05 0:1 (0:0) TuS Kastl

Tor: 0:1 (70.) Jonas Weigert - SR: Sebastian Seidl - Zuschauer: 500 (in Schmidmühlen).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.