Feuerwehr Kastl zeichnet langjährige Aktive aus
Gold und Silber für die Retter

Verdiente Aktive hat die Kastler Feuerwehr ausgezeichnet (hinten, von links): Andreas Niebler, Gottfried Meyer, Stefan Braun, Thorsten Krieger, Georg Ehbauer, Gernot Meier, Tobias Maag, Bernhard Raab, Tobias Lang, Fredi Weiß, Alexander Graf und Hubert Blödt sowie (vorne, von links) Josef Hiller, Karl Niebler, Armin Volber und Andreas Hiller. Bild: jp
Vermischtes
Kastl
31.03.2016
66
0

Ehrungen für langjährigen aktiven Einsatz waren der Höhepunkt der Jahresversammlung der Kastler Feuerwehr im Forsthof. Im Auftrag des Bayerischen Innenministers Joachim Hermann verliehen Bürgermeister Stefan Braun und Kreisbrandrat Fredi Weiß 14 langjährigen Einsatzkräften Ehrenzeichen in Gold und Silber.

Braun und Weiß nannten die Geehrten "Vorbilder für die Jugend" und dankten für ihre Treue und ihr langjähriges Engagement für das Gemeinwohl. Kreisbrandinspektor Hubert Blödt und Kreisbrandmeister Alexander Graf schlossen sich den Glückwünschen an. Weiß würdigte außerdem das Engagement der Kastler beim Neubau des Feuerwehrzentrums.

Dort haben gerade die Maurerarbeiten begonnen, wie Bürgermeister Stefan Braun berichtete. Er hofft, dass das neue Gebäude, das außerdem den Bauhof der Gemeinde und eine Rot-Kreuz-Rettungsstation beherbergen wird, schon im Herbst bezogen werden kann.

Stellvertretender Vorsitzender Tobias Maag verwies auf derzeit 130 Mitglieder, darunter 60 aktive Einsatzkräfte. Er bat sie um tatkräftige Mithilfe beim Neubau. Helfer seien hier täglich willkommen, sollten sich jedoch zuvor bei Andreas Niebler (09625/90 94 30) anmelden. Zu den Höhepunkten im vergangenen Jahr zählte Maag in seinem Rückblick die Teilnahme am Festakt zum 150. Jubiläum der Feuerwehr in Amberg und zum 125-Jährigen in Haselmühl.

Kommandant Tobias Lang verzeichnete im vergangenen Jahr 15 Einsätze - vier Brände und elf technische Hilfeleistungen. Insgesamt leisteten dabei 113 Feuerwehrmänner 119 Dienststunden.

Beteiligt war die Stützpunktwehr auch an der Brandschutzwoche in Freischweibach, zusammen mit der FFW Utzenhofen.

AusgezeichnetFür 40 Jahre aktiven Dienst wurden mit dem Ehrenzeichen in Gold Karl Niebler, Josef Hiller, Armin Volber, Andreas Hiller, Peter Hiller, Josef Maag und Günther Philipp ausgezeichnet. Silber für 25 Jahre bekamen Gottfried Meyer, Bernhard Raab, Gernot Meier, Torsten Krieger, Georg Ehbauer, Hubert Ehrnsperger und Reinhold Tischner. (jp)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.