Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kastl
27 Mal ausgerückt

Langjährige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kastl wurden in der Generalversammlung geehrt. Bild: stg
Vermischtes
Kastl
11.02.2016
74
0

Die Feuerwehr Kastl zog Bilanz für 2015. In der Generalversammlung beleuchtete Vorsitzender Rudi Schinner in seinem Jahresbericht verschiedene Themen.

Kommandant Ludwig Kugler berichtete, dass unter den insgesamt 269 Mitgliedern derzeit 35 Aktive sind, darunter auch 4 junge Damen. Über das Jahr 2015 verteilt gab es 22 Übungen - von der Atemschutzstrecke über Türöffnungs- und Maschinistenübungen bis hin zu zwei Schulungsabenden.

Der Kommandant hob in seinem Bericht hervor, dass mehrere Kameraden an verschiedenen Lehrgängen teilgenommen hatten. Zu Einsätzen sei die Wehr 27 Mal ausgerückt, gegliedert in 3 Brandeinsätze, 14 technische Hilfeleistungen, 1 Sicherheitswache sowie 9 sonstige Tätigkeiten. Mittlerweile seien die Digitalfunkgeräte in die beiden Fahrzeuge eingebaut, auch die digitalen Handsprechfunkgeräte seien in Betrieb genommen worden. Mehrere Schulungen der Kommandanten auf KBI- und KBM-Ebene seien nötig gewesen, um die entsprechenden Kenntnisse zu vermitteln, die dann an die Kameraden der Wehr weitergegeben wurden.

Geehrt wurden für 25 Jahre Albert Ackermann, Hermann Janke, Ralph Jung, Daniel Kirchberger, Thomas Kopp, Andreas Kugler, Maria Merkl, Martin Merkl, Rosemarie Schleicher und Reiner Wagner, für 40 Jahre Hans Arnold, Georg Busch, Manfred Deubzer, Wolfgang Frank, Konrad Götz, Josef Kroher, Alois Manze, Bernhard Philipp, Konrad Philipp, Norbert Pitsch, Gerhard Raps, Josef Schinner, Karl Schraml sowie Alois Wöhrl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1115)Genersalversammlung (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.