Kulap-Programm
Blumenpracht auf stillgelegten Flächen erfreut Naturliebhaber und Tierwelt

Vermischtes
Kastl
28.05.2016
19
0

Wolfersdorf/Kastl. Was macht ein Landwirt mit Flächen, die schwer mit großen Maschinen zu bearbeiten sind? Der Bund, vertreten durch den Freistaat Bayern, bietet mit der sogenannten "Kulap-Maßnahme A36" für interessierte Landwirte ein Programm, um Blühflächen an Waldrändern und in der Feldflur anzulegen. Entscheidet sich ein Unternehmer für selbiges, dann sind in einem bestimmten Zeitraum weder ein Befahren, ein Bearbeiten oder eine andere Nutzung zulässig. Besondere "Kulap-Blühmischungen" werden angeboten. Südlich bei Wolfersdorf/Marktgemeinde Kastl, kann man zurzeit das Ergebnis solcher Maßnahmen sehen. Heute schon seltene Wildblumen und Wildkräuter bieten vielen Tierarten einen geschützten Lebensraum. Und seltene Blumen erfreuen den Naturfreund. Bild: schß

Weitere Beiträge zu den Themen: KULAP (4)Wolfersdorf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.