Leute
Oswald Geitner ist der "Kirchenmann"

Zum 85. Geburtstag von Oswald Geitner (vorne, rechts), hier mit seiner Frau Anna, gratulierten (hinten, von links) FFW-Vorsitzender Klaus Zollbrecht, Pfarrer Josef Kanovsky, Bürgermeister Stefan Braun und FFW-Kommandant Franz Schmidbauer. Bild: aun
Vermischtes
Kastl
25.01.2016
8
0
Utzenhofen. Im Dorf kennt man Oswald Geitner als "den Kirchenmann". Im Kreise seiner Angehörigen, Freunde und Vereinsverantwortlicher feierte er seinen 85. Geburtstag.

Der Jubilar ist nach einer schweren Erkrankung vor zehn Jahren heute geistig und körperlich wieder recht rege und diskutiert noch gerne mit bei tagesaktuellen Themen. Oswald Geitner hat sich viele Jahre in Vereinen und in der Kirche engagiert. Er singt gern, war damit auch 30 Jahre dem Kirchenchor Utzenhofen eine große Stütze. Zehn Jahre pilgerte er immer wieder zu Fuß nach Altötting - heute schließt er sich den Buswallfahrten dorthin an.

Der Jubilar war 1971 bis 1988 Pfarrgemeinderats-Vorsitzender, später Kirchenpfleger, Schriftführer beim Obst- und Gartenbauverein, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr und Gründungsvorsitzender der KLB Utzenhofen.

Oswald Geitner wurde als zweites von neun Kindern in Nattershofen geboren, besuchte acht Jahre die Volksschule in Lauterhofen und arbeitete in seiner Jugend auf dem elterlichen Bauernhof. 1959 fing er als Bauhelfer und Maurer bei der Firma Andreas Riehl an und blieb dort bis zur Rente 1995. 1959 heiratete er Anna Dietl , ein Jahr später baute er mit ihr in Utzenhofen ein Haus, das er 1994 an seine beiden Kinder Maria und Oswald übergab. Gern geht der Jubilar auch im hohen Alter noch in den Wald. Sein größtes Hobby aber sind seine Bienen. Zum Geburtstag gratulierten ihm seine Kinder Johann, Maria, Resi, Josefine und Oswald sowie neun Enkel. Präsente bekam er von den Vereinen. Kastls Bürgermeister Stefan Braun schloss sich den Glückwünschen an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehrungen (536)Oswald Geitner (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.