Neuwahlen bei den Kastler Schützen
Verein zielt Richtung Zukunft

Bürgermeister Stefan Braun (links) lobte die Kastler Schützengesellschaft für ihr Engagement und gratulierte der neugewählten Führungsriege. Bild: jp
Vermischtes
Kastl
27.02.2016
25
0

Die Führung des Kastler Schützengesellschaft verjüngt sich und zeigt Investitionsbereitschaft für die Zukunft des Schützenvereins. Das und noch mehr zeigte sich in der Generalversammlung.

Vorsitzender Schützenmeister Rainer Kemmling begrüßte zahlreiche Mitglieder im Kastler Schützenhaus. Er berichtete, dass die SG Kastl derzeit aus 97 Personen besteht. Erfreulich ist der Eintritt von zwei neuen jungen Kräften und der Familie Hennig aus Pfaffenhofen.

Am Haus gearbeitet


Auch im vergangenen Jahr nahm die SG am Ferienprogramm der Marktgemeinde und am Bürgerfest teil. Außerdem wurden einige Arbeiten am Gebäude des Schützenhauses erledigt, beispielsweise Zugänge für Marder zugemauert, das Dach und die Dachrinnen gesäubert und einige defekte Ziegel erneuert.

Auch der Bewuchs ums Haus bekam einen Schnitt, ein Fenster wurde vergittert, der Grillplatz aufgeräumt und die Türen massiv gegen Einbruch gesichert. Für die Mithilfe bei diesen Arbeiten danke der Vorsitzende den Mitgliedern.

Sportleiter Ludwig Angermeier stellte stolz heraus, dass die 1. Herrenmannschaft beim Rundenwettkampf im Landkreis den 2. Platz belegte und Alexander Weigert das Lauterachpokalschießen gewann, während die SG den 2. Platz belegte. Am Ferienprogramm nahmen 15 Mädchen und Buben teil, zwei Neuzugänge ließen sich dadurch für den Schießsport begeistern. Angermeier erwähnte noch das Vortel-, Landkreis- und Königsschießen und erinnerte an weitere Termine. Für die Böllerschützen der SG, einer Abteilung der Kurfürstlichen Böllerschützen des Landkreises, freute sich Roland Lippold über den gemeinsamen Ausflug nach Kelheim mit Schifffahrt und dem Besuch der Befreiungshalle und des Klosters Weltenburg. Er erinnerte auch an das Frühjahrstreffen heuer im April. Anschließend folgten Neuwahlen.

In seinem Grußwort lobte Bürgermeister Stefan Braun die Schützen für ihre Teilnahme an den Veranstaltungen der Gemeinde. Ebenso dankte er den aus der Vereinsführung ausgeschiedenen Mitgliedern für ihre Arbeit und wünschte den neuen, die jetzt in der Verantwortung stehen, eine glückliche Hand.

Investitionen nötig


Vorsitzender Rainer Kemmling betonte, dass der Verein in die Zukunft der Schützengesellschaft und des Schießsports investieren muss, um den Bestand zu sichern. So ist der Kauf eines Jugendgewehrs notwendig, müsse der alte Heizkessel erneuert werden und auf der Wunschliste stehe die Anschaffung einer elektronischen Schießanlage auf sechs Ständen. "Das kostet natürlich Geld."

Es sollte auch noch eine eiserne Reserve in der Kasse für Eventualitäten am Haus verbleiben, man hofft aber auf einen Zuschuss der Gemeinde, den Bürgermeister Stefan Braun im Rahmen der Vereinsförderung auch zu sicherte. Die Mitglieder stimmten den vorgesehenen Investitionen zu.

NeuwahlenSG Kastl

Vorsitzende Schützenmeisteramt: Rainer Kemmling , Rainer Angermann , Johann Frank

Schriftführer: Barbara Heigl , Karl-Heinz Otto

Kassenverwalterin: Gisela Draxler

Sportleiter: Alexander Weigert , Ludwig Angermeier , Leo Weigert

Damenleiterin: Marianne Angermeier

Jugendleiter: Holger Hennig

Kassenprüfer: Hermann Römer , Hans Popp , Reinhard Maag

Böllerreferenten: Roland Lippold , Andreas Otterbein

Beisitzer: Andreas Otterbein , Manfred Mayer und Roland Lippold . (jp)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.