Sechs Paare ermitteln ihr Oberkirwapaar
In Tracht rund um den Baum herum

Die Pfaffenhofener Kirwaleit freuen sich schon auf ihre Festtage dieses Wochenende - bei schönem Herbstwetter, hoffen alle. Bild: jp
Vermischtes
Kastl
14.10.2016
39
0

Pfaffenhofen. Die Kirwaleut in Pfaffenhofen bei Kastl feiern am kommenden Wochenende ihr Fest und beenden damit den Kirwareigen, der im Frühjahr in Wolfsfeld beginnt, sich im Sommer in Utzenhofen fortsetzt, im Herbst mit der Roumkirwa in Kastl weitergeführt wird und in Pfaffenhofen zur Allerweltskirchweih sein Ende findet, da der Namenspatron St. Martin erst im Winter Namenstag hat.

Schmücken und Herrichten


Das Treiben beginnt am Samstag in aller Früh, wenn der Kirwabaum aus dem Wald geholt wird. Nach dem Herrichten und Schmücken des Wahrzeichens geht's um 14 Uhr zum traditionellen Aufstellen mit den Goißn und Stangen nahe dem Gasthaus Schweppermann. Ab 20 Uhr ist im Gasthaus Schweppermann Unterhaltungsmusik angesagt, die Bar ist ab 21 Uhr geöffnet. Der Kirwabaum wird die ganze Nacht strengstens bewacht, damit andere Burschen keinen Schabernak betreiben.

Gemeinsamer Gottesdienst


Der Sonntag beginnt mit dem Gottesdienst in der Kirche in Pfaffenhofen um 10 Uhr. Anschließend sind ein Frühschoppen und das Mittagessen geplant.

Ab 15 Uhr erfolgt der Höhepunkt der Kirwa, das Baumaustanzen, bei dem das Oberkirwapaar ermittelt wird. Die Gstanzln werden wieder für einige Lacher im Publikum sorgen. Danach ist Fest- und Barbetrieb im Wirtshaus und im Partyzelt beim Gasthaus zum Schweppermann.

Der Montag beginnt um 14 Uhr mit dem Kirwabärtreiben. Mal sehen, wer das ehrenvolle Amt übernimmt.

Ab 19 Uhr gibt's dann Unterhaltungsmusik, ehe die Baumverlosung um 22 Uhr die Kirwa in Pfaffenhofen beendet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirwabaum (22)Pfaffenhofen Kirwa (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.