Startschuss für neues Feuerwehrzentrum in Kastl
Urkunde eingemauert

Vermischtes
Kastl
29.03.2016
17
0

"Mörtel marsch!", heißt es bei der Feuerwehr in Kastl. Dort haben die Bauarbeiten für das neue Feuerwehrzentrum begonnen. Vor der Grundsteinlegung waren bereits die bis zu sieben Meter hohen Fertigbetonteile aufgebaut worden. Um der Nachwelt dieses historische Datum zu hinterlassen, mauerten die Handwerker in das Fundament eine verschlossene Rohrhülle mit Urkunde, Geldstück und Tageszeitung ein.

Auf der Urkunde wird der derzeitige Stand der Stützpunktwehr dokumentiert, aber auch die wichtigsten Daten der Marktgemeinde sind hinterlegt. Diese Urkunde hatte Bürgermeister Stefan Braun angefertigt. Der Kastler Rathaus-Chef wünschte dem Bau einen guten und unfallfreien Fortschritt. Der Wunsch des Bürgermeisters ist, dass das Gebäude, das rund 800 000 Euro kostet, im Herbst bezogen werden kann.

An staatlichen Fördermitteln bekommt die Marktgemeinde für die Feuerwehr-Einrichtung 190 000 Euro. Im 60 Meter langen und 20 Meter breitem Gebäude werden noch der gemeindliche Bauhof mit Salzhalle und eine BRK-Rettungswache untergebracht. Insgesamt sind für die Feuerwehr und die Rettungswache vier Stellplätze vorgesehen. Im Obergeschoss werden die Arbeitsräume der Rettungswache, Büroräume, ein Schulungsraum für die Feuerwehr und Umkleideräume errichtet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.