Topinambur-Suppe im Altenheim findet großen Zuspruch
So schmeckt Fasten

Die Kastler Fastensuppe kam sehr gut an. Nicht nur Bürgermeister Stefan Braun ließ sich da von Köchin Hedwig Öchsl gerne noch einen Nachschlag servieren. Bild: jp
Vermischtes
Kastl
19.03.2016
20
0

Die Tradition des Fastensuppenessens hat das Personal des Seniorenheims in Kastl vor einigen Jahren wieder aufleben lassen.

Die Kunst ist es, mit verschiedenen Gemüsen, Kräutern und anderen Zutaten eine schmackhafte Suppe zu zaubern, die die fleischhaltigen Speisen vergessen lässt. Alltagsbetreuerin Hedwig Öchsl, seit kurzem im Ruhestand, gelang dies mit einer Topinambur-Suppe aus der "indianischen Kartoffel".

Mancher Esser - darunter auch Bürgermeister Stefan Braun - fand dieses Gericht so gut, dass er gleich mehrere Teller davon aß - und so dem Wort Fasten eine besondere Bedeutung gab. Heimleiterin Monika Breunig dankte der Köchin dafür, dass sie mit dem Fastensuppenessen eine Tradition erhalte, die noch dazu die Heimbewohner an ihre alten Gewohnheiten erinnere.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fastensuppe (8)Seniorenheim Kastl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.