Wie einst versprochen
Utzenhofen auf Fußwallfahrt zum Habsberg

Vermischtes
Kastl
03.05.2016
41
0

Utzenhofen. Die Pfarrwallfahrt von St. Vitus zum Gnadenort Maria, Heil der Kranken führte zum Habsberg. Pfarrer Josef Kanovsky begleitete die Pilger, darunter die Kommunion- und Firmkinder.

Mit Gebet und Gesängen für Schutz und Segen für Mensch und Natur zogen zahlreiche Gläubige los zum sieben Kilometer entfernten Habsberg, um damit ein einst gegebenes Versprechen einzulösen. Wallfahrtsrektor Dekan Elmar Spöttle betonte erfreut, dass die Verbindung zur Pfarrei Utzenhofen schon sehr lange bestehe. Den Gottesdienst zelebrierte er mit Josef Kanovsky. Die Orgel spielte Wolfgang Herdegen.

Organisator Josef Zeberl würdigte die Kreuzträger Konrad Inselsberger und Rudi Stöcklmeier sowie die Vorbeter. Nach einer Stärkung traten die Wallfahrer in etwas abgeschwächter Zahl den Heimweg an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Utzenhofen (430)Habsberg (41)Fußwallfahrt (17)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.