Investition im Raum Kastl
Kabel statt Freileitung

Die Arbeiten sind schon voll im Gang, bald werden die 20-kV-Masten (Hintergrund verschwunden sein. Bild: Hartl
Wirtschaft
Kastl
03.05.2016
40
0

Die Instandhaltung und Modernisierung der eigenen Stromnetze ist eine der zentralen Aufgaben eines Energienetzbetreibers, schreibt die Bayernwerk AG in einer Pressemitteilung. Bereits Anfang April haben deshalb im Raum Kastl die Bauarbeiten an der 20-Kilovolt(kV)-Mittelspannungsleitung zwischen Guttenberg und Flügelsbuch im Landkreis Amberg-Sulzbach begonnen.

Um über die Baumaßnahme zu informieren, luden der zuständige Netzbauleiter Markus Segerer, der Projektverantwortliche Jürgen Hauer und der Bauleiter der Firma Omexom Frankenluk, Horst Losch, den Bürgermeister von Kastl, Stefan Braun, zu einer Besichtigung der Baustelle ein. Die 3,7 Kilometer lange Mittelspannungs-Freileitung von Guttenberg über Reusch und Aicha nach Flügelsbuch mit 24 Stahl- und zwei Holzmasten wird abgebaut und durch 4,1 Kilometer Erdkabel ersetzt. "Diese Baumaßnahme ist notwendig, um das Netz für die Anforderungen der Energiewende zu rüsten", erklärte Segerer. "Die Zahlen der Einspeiser erneuerbarer Energien steigen, im Bereich des Netzcenters Parsberg haben wir circa 16 000 entsprechende Anlagen. Dafür muss die nötige Netzkapazität bereitgestellt werden", so der Bayernwerk-Mitarbeiter weiter.

Im Zuge dieser Baumaßnahme werden auch die Turm-Trafohäuschen in Reusch und Aicha durch Kompaktstationen ersetzt. Außerdem wird in der Ortschaft Reusch das 0,4 kV-Ortsnetz mit erdverkabelt. Bisher verlief die Freileitung dort über vier Dachständer, die nun auch vom Bayernwerk abgebaut werden.

In Reusch wird zusammen mit der neuen Erdverkabelung auch eine neue Hauptleitung der Wasserversorgung mit verlegt. Für die Kabelarbeiten wird seit Montag die Kreisstraße AS 28 bei Reusch für drei Wochen vollständig gesperrt werden. Insgesamt wendet das Bayernwerk 345 000 Euro für diese Baumaßnahme auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.