Elektro Open-Air am Eisweiher
Wiederholter Kindheitstraum

Der diesjährige "Kindheitstraum" geht am 16. Juli am Kemnather Eisweiher-Gelände über die Bühne. Bild: stg
Freizeit
Kemnath
20.06.2016
855
0

Deep House, Techno, Techhouse: Am Samstag, 16. Juli, klingt es beim "Kindheitstraum-Open Air" elektronisch. Das musikalische Sommerhighlight geht in die dritte Runde, Freunde der elektronischen Tanzmusik sind in die Oberpfalz geladen - und das auch für einen guten Zweck.

Nach dem Erfolg der beiden vergangenen Jahre dauert das Open-Air wieder von 12 Uhr bis 22 Uhr. Das Team um David Lenk und Matthias Küffner hat sich einiges einfallen lassen: Oliver Schories, Dapayk Solo, Julian Wassermann, Gottfried & Gregor und Renga Weh sorgen für Musik und für unbeschwerte Atmosphäre.

Dass das Konzept des "Villa Varia Kollektivs" aufgeht, zeigen die Besucherzahlen, denn bereits bei der Veranstaltung 2014 und 2015 war das Festival restlos ausverkauft. "Auch dieses Jahr waren die Tickets im Vorverkauf bereits im April vergriffen", sagte Lenk.

Neben dem Spaß an der Sache liegen den Veranstaltern die Nachhaltigkeit und der Benefizgedanke am Herzen. "In diesem Jahr wollen wir den Jugendtreff der Stadt Kemnath an den Einnahmen des Festivals beteiligen", verspricht Matthias Küffner. Froh zeigen sich die Veranstalter, dass verschiedene Sponsoren das Fest unterstützen: Neben dem Hauptsponsor Hörgeräte Lebensky sind dies Taxi Priebe, die Klosterbrauerei Kemnath sowie die Fabrik Bayreuth. Das Open-Air endet pünktlich um 22 Uhr, die Organisatoren bitten die Anwohner um Verständnis, dass es am 16. Juli am Eisweiher-Gelände etwas lauter wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.