Neuwahlen beim Siemens Mitarbeiter- und Pensionärsverein
Wax macht weiter

Die Führungsmannschaft beim Siemens Mitarbeiter- und Pensionärsverein setzt sich aus Christian Schmidt, Simon Melzner, Elisabeth Haberberger, Thomas Keck, Gabriele Scherl, Wilhelm Rupprecht, Christa Spieß, Thomas Völkl, Tanja Mayer, Hartmut Schindler und Dieter Wax (von links) zusammen. Bild: hwk
Freizeit
Kemnath
13.05.2016
288
0

Drei Jahre nach der Gründung des Siemens Mitarbeiter- und Pensionärsvereins gab es in der Jahreshauptversammlung eine Premiere: Erstmals standen Neuwahlen auf der Tagesordnung, letztmals voraussichtlich aber in dieser Größenordung.

Nachdem sich Dieter Wax wieder bereit erklärt hatte, für den Vorsitz zu kandidieren, war dieser Punkt relativ schnell abgehandelt. Einstimmig bestätigte ihn die Versammlung im Amt. Stellvertreterin ist Elisabeth Haberberger. Die Aufgaben des Kassiers fielen Simon Melzner zu. Die schriftlichen Aufzeichnungen übernimmt weiterhin Tanja Maier. Für die Öffentlichkeitsarbeit ist wieder Thomas Völkl zuständig. Besitzer sind Christian Schmidt, Hartmut Schindler, Wilhelm Rupprecht, Gabriele Scherl und Hans Walter. Die Kassen prüfen Thomas Keck und Christa Spieß.

Die Versammlung einigte sich darauf, bei einer Satzungsänderung die Wahlperiode auf zwei Jahre zu verkürzen wird. Auch soll dann immer nur ein Teil der Vorstandes neu gewählt werden soll, um so einen besseren Übergang bei einem Personalwechsel zu sichern.

Dieter Wax blickte auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr zurück. Höhepunkt war erneut die "Weihnachtsbude" am Werkstor. Dabei kamen 1200 Euro zusammen, die zum Großteil an die Kinderkrebshilfe Oberpfalz-Nord gingen. Einen weiteren Teil erhielt die Jugendabteilung des Kemnather Sportvereins. Ebenso veranstaltete der Verein einen Fahrradausflug nach Regensburg sowie eine Tour nach Bamberg. Besichtigungen hatten die Firma Seltmann und die Brennerei Schraml als Ziel. Ebenso erinnerte Wax an eine Winterwanderung, eine Weihnachtsfeier, Mitgliederstammtische und die Aktivitäten der Betriebssportgruppe.

In den kommenden Monaten sind wieder eine Fahrradtour, Ausflüge nach Abensberg und zum Annafest in Forchheim sowie zwei Wanderungen rund um Kemnath geplant. Die Weihnachtsfeier soll in Speinshart stattfinden. Im Vorfeld wird Hans Walter mit Robert Neuber den Film über die 800-jährige Geschichte über das Kloster Speinshart präsentieren. Ebenso soll laut Wax die Weihnachtsbude, die sich sehr gut etabliert habe, aufgestellt werden. Er dankte allen Helfern und Mitgliedern für das Engagement und die Unterstützung in den vergangenen Jahren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.