Die Reit- und Turniergemeinschaft Fichtelberg hat sich dem oberfränkischen Ranch-Cup ...
Ruf des Urwalds

Die neuen Dschungelköniginnen kämpften sich tapfer durch die Stationen. Als Belohnungen nahmen sie Krone und Zepter entgegen. Bild: gis
Kultur
Kemnath
26.08.2016
20
0

Tiger, Schlangen, Dschungelpflanzen und Krabbeltierchen prägten kürzlich das Bild auf der Pinewood-Ranch. Die Reit- und Turniergemeinschaft Fichtelberg hat sich auch dieses Jahr dem oberfränkischen Ranch-Cup angeschlossen.

Fichtelberg. Unter dem Motto "Welcome to the Jungle!" gingen über 73 Reiter mit ihren Pferden auf Punktejagd. Schon am frühen Morgen eröffnete "Chief" Reinhard Schaller den Dschungel. Ab 8 Uhr kämpften sich bereits die ersten "Aborigines" durch den wilden Urwald.

Bei einem Zehn-Kilometer-Geländeritt mussten die Reiter an verschiedenen Stationen fünf abenteuerliche Dschungelprüfungen bestehen. Am Abend erhielten dann alle Teilnehmer bei der Dschungelparty ihre Pokale. Ganz nach "Urwaldmanier" wurden den Erstplatzierten auf dem Dschungel-Thron Krone und Zepter überreicht: Erwachsene: 1. Yvonne Schnauder auf Geronimo/Döberlitzer Freizeitreiter; 2. Katrin Held auf Mascha/Schnabelwaid; 3. Siegmund Guhs auf Flint/Finca Haideck. - Jugendliche: 1. Jenny Brendel auf Indigo Blue/Kolta Staudn Meierhof; 2. Elena Schramm auf Majda/Kolta Staudn Meierhof; 3. Emma Gottesmann auf Mary Lou/ Kolta Staudn Meierhof.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.