Nach einigen Jahren Pause spielen Kemnather Kirwaleit wieder Theater - Ein Schwank in drei Akten
In der Pension Hollywood ist die Hölle los

"Pension Hollywood" heißt der Dreiakter, den die Kemnather Kirwaleit im Vereinsheim aufführen. Bild: ads
Kultur
Kemnath
29.04.2015
32
0
Nachdem zuletzt 2007 in Kemnath Theater gespielt wurde, lassen die Kirwaleit diesen Brauch wieder aufleben. Sie bringen den Schwank in drei Akten "Pension Hollywood" von Erich Koch am Sonntag, 3., Freitag, 8., und Samstag, 9. Mai, jeweils um 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) im Vereinsheim (alte Schulturnhalle) auf die Bühne - ein Vergnügen für jedes Alter. Karten gibt es nur an der Abendkasse.

In den Anfängen leitete Pfarrer Josef Urban die Aufführungen. Weit über 20 Jahre übernahm dann Josef Kumeth die Aufgabe des Regisseurs. Beide waren treibende Motoren des Kemnather Theaters, sind aber bereits verstorben. Nachfolger waren Richard Wiedenbauer und Inge Gebert, unter deren Leitung die letzte Aufführung 2007 stand.

Heuer führt wieder Richard Wiedenbauer die Regie. Inge Gebert ist erstmals als Schauspielerin im Einsatz. Acht weitere Laienakteure feiern Premiere auf der Bühne. Einziger Spieler, der schon 2007 dabei war, ist Sebastian Reng. Die bereits in die Jahre gekommene Kulisse musste renoviert werden. Schauplatz bleibt aber die Turnhalle in Kemnath. Traditionell können sich Kinder bis 14 Jahre gemeinsam mit ihren Omas und Opas das Stück schon bei der Generalprobe ansehen, die am Samstag, 2. Mai, um 14 Uhr beginnt.

Das Stück spielt in Sofies kleiner Pension Hollywood, in der sich ein illustres Völkchen eingefunden hat: eine Vertreterin für Damenunterwäsche, ein vergeistigter Ornithologe, ein Pärchen, das gerade eine Bank überfallen hat, ihnen auf der Spur der Polizist Kurt Schnüffel und Max, der glaubt, im früheren Leben ein Indianer gewesen zu sein. Es geht drunter und drüber und Sofies schrullige Schwestern machen das Chaos noch perfekt. Ehe die Gangster überführt werden, Max zu sich selbst findet und zwei kauzige Menschen die Liebe entdecken, gibt es jede Menge Turbulenzen und jagt eine Pointe die andere.

Kinder bis 14 Jahren zahlen für die Karte an der Abendkasse drei Euro, Erwachsene sechs Euro. Weitere Informationen im Internet (www.facebook.com/KemnatherKirwa).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.