„Schule ohne Rassismus“: Realschulpate „Matuschke“ gastiert mit Soloprogramm
Der politisch korrekte Wahn

Der gebürtige Weidener Matthias Matuschik präsentiert am 18. März sein Programm "Entartete Gunst". Bild: BR/Markus Konvalin
Kultur
Kemnath
20.02.2016
144
0

Die Realschule führt seit diesem Schuljahr den Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Als Pate für diese Aktion steht ihr der bekannte Bayern-3-Moderator Matthias Matuschik zur Seite. Er präsentiert am Freitag, 18. März, um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle sein Comedyprogramm "Entartete Gunst". Veranstalter ist der Förderverein der Realschule Kemnath in Zusammenarbeit mit der Schülermitverantwortung.

Der gebürtige Weidener Matthias Matuschik begann seine Rundfunk-Karriere 1989 bei Radio Ramasuri, seit 15 Jahren arbeitet Matuschik in München als Moderator. Als "Matuschke" hat er mit seiner Abendshow "Matuschke - der andere Abend in Bayern 3" eine breite Zuhörerschaft. Seine Popularität gipfelte zuletzt in der Nominierung für den Deutschen Radiopreis in der Kategorie "Bester Moderator".

Nichts ist unterhaltsamer als das Leben selbst, findet Matuschik auch in seinem zweiten Satireprogramm. "Entartete Gunst" enthält Spuren von Schildkrötensuppe, Hummeln und Wahrheit. Der politisch korrekte Wahn legt die ganze Welt lahm. Alle auf unserem Erdenball sind versucht, es allen recht zu machen. Das führt zu aberwitzigen Komplikationen. Matuschik benennt Gunst und Günstlinge, deckt Fallen auf und zeichnet ein Weltbild, das nur einen Schluss zulässt: Werdet endlich wie er.

Karten im Sekretariat


Karten sind zum Preis von zehn Euro (fünf Euro für Schüler und Studenten) werktags von 13 bis 15.30 Uhr im Sekretariat der Schule, Telefon 09642/92190, erhältlich. Der Reinerlös kommt Projekten der Aktion "Schule ohne Rassismus" zu Gute.
Weitere Beiträge zu den Themen: Matthias Matuschik (6)Entartete Gunst (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.