Siemens-Mitarbeiter sammeln 700 Euro für Familie Elsner
Für Sohn schöneres Weihnachtsfest

Stephan Schlicht (links) und Patrick Bode (rechts) übergaben die Spende der Siemens-Mitarbeiter an Agnes Elsner und ihren Sohn Daniel. Bild: hwk
Kultur
Kemnath
22.12.2014
39
0
Die Berichterstattung im "Neuen Tag" über das Schicksal der Kulmainer Familie Elsner bewegte die Mitglieder des "Nachwuchskreises Manufacturing". Kurzerhand entschlossen sich die Mitarbeiter am Siemens-Standort Kemnath, hier aktiv zu werden und in der Vorweihnachtszeit eine Spendenaktion im Werk zu initiieren. Über 700 Euro kamen dabei zusammen.

Die Familie Elsner lebt in Kulmain. Die alleinerziehende Mutter leidet an Krebs und ihr Sohn ist von Geburt an spastisch gelähmt und hat vor allem ein schlechtes Sehvermögen. Die finanzielle Situation ist prekär, schon kleine Wünsche sind kaum zu erfüllen - so stellt sich oft die Frage, wie Lebensmittel oder Medikamente gekauft werden sollen.

In der Betriebsversammlung am 11. Dezember wurde die Spendenaktion zugunsten der Familie Elsner vor der versammelten Belegschaft angekündigt. Die Sammelaktion lief jeweils in den Pausenzeiten in der Kantine.

Den gesammelten Betrag übergaben nun die Organisatoren Stephan Schlicht und Patrick Bode noch kurz vor dem Weihnachtsfest an Agnes Elsner und ihren Sohn Daniel. Gerührt sagte die Mutter allen Mitarbeitern ein herzliches "Vergelt's Gott". Sie wird das Geld entsprechend für sich und ihren Sohn Daniel verwenden. Da sie, wie schon berichtet, privat in einer sehr prekären Situation ist und von öffentlichen Stellen wenig Unterstützung erfährt, ist sie sehr dankbar für die Spenden, mit denen sie vor allem ihrem Sohn ein schöneres Weihnachtsfest bescheren kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.