Ärgerliche Heimpleite für SV Kemnath

Kampf war Trumpf zwischen dem SV Kemnath (rotes Trikot) und Eintracht Schwandorf. Bild: Ziegler
Lokales
Kemnath
30.03.2015
2
0
Den Start in die Restrunde der Fußball-Kreisklasse Cham/Schwandorf West hat sich der SV Kemnath anders vorgestellt. Er verlor am Sonntag das Heimspiel gegen Eintracht Schwandorf mit 0:1 (0:0). Die Gäste warfen Kampfkraft und Zweikampfstärke in die Waagschale und kauften so der Heimelf allmählich den Schneid ab. Allerdings waren die Kemnather schon auch selbst schuld an der Niederlage, denn viermal tauchten Alexander Grill und Manuel Rom allein vor dem gegnerischen Torwart auf und brachten den Ball nicht über die Linie. Einen Teil trug auch der Schiedsrichter bei, der einen Strafstoß für Kemnath verweigerte und eine Tätlichkeit an Christian Kumeth nicht ahndete. Der Kemnather musste nach dem Tritt in die Beine verletzt vom Platz.

Die Entscheidung fiel nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, als die linke Abwehrseite bei der langgezogenen Hereingabe nicht im Bilde war und Tobias Lunzer abstauben konnte. Der SV Kemnath muss sich gewaltig steigern, will er weiterhin bei der Vergabe des Titels mitreden.

Tor: 0:1 (72.) Tobias Lunzer - SR: Andreas Graßmann (Schwarzenfeld) - Gelb-Rot: (85.) Manuel Rom (SVK).
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.