An der Hand ins Ziel

Wie bei den Großen gab es auch bei den jüngsten Läufern Urkunden. Dazu durften sich die Mädchen und Buben ein Spielzeug aussuchen.
Lokales
Kemnath
17.07.2015
4
0

Für die Aussicht hatten die wenigsten einen Blick. Schon eher hatten sie Konkurrenten und Uhr im Visier. Denn im Gegensatz zur Premiere im Vorjahr, zählte beim Schlossberglauf diesmal die Zeit. Das war nicht die einige Neuerung bei der Veranstaltung des Sportvereins.

Neben Kindern und Erwachsenen gab es erstmals einen Wettbewerb für Schüler, wodurch sich das Teilnehmerfeld in Vergleich zum Vorjahr nochmals anwuchs. Rund 90 Läufer, Nordic-Walker und Spaziergänger fanden sich zum Start auf dem Sportgelände ein.

Training im Unterricht

Neben der Erwachsenen, die als letzte auf die rund 5,5 Kilometer lange Strecke ging, waren Jugendliche und auch die Klassen 3c und 4c der Grundschule Kemnath mit ihrer Lehrerin Judith Rühl dabei. Diese Altersklasse, die schon im Sportunterricht für den Lauf trainiert hatte, war die Distanz 1000 Meter lang. Auch an die ganz Kleinen hatten die Verantwortlichen um Vorsitzenden Christian Lukas gedacht. Die bis zu Sechsjährigen drehten eine, die über sechs Jahre alten Mädchen und Buben absolvierten zwei Runden auf dem Sportplatz. Dabei waren da auch Kleinkinder, die an der Hand der Mütter mit Begeisterung losliefen. Die Organisation und Betreuung hatte Rainer Lukas mit seinem Team übernommen. Um einiges anspruchsvoller war der Schlossberglauf für die Erwachsenen. Der schwierigste Teil der Strecke führte über die Burgruine. Durch den Markt liefen die Teilnehmer wieder dem Ziel entgegen. Bei ihnen wurde auf vielfachen Wunsch die Zeit genommen.

Bothner am schnellsten

Als Erster erreichte Christian Bothner nach 30:54 Minuten das Ziel vor Thomas Schöcklmann (31:58), Judith Rühl (32:38) und Marcus Völkl (32:39). Das Starterfeld setzte sich überwiegend aus Mitgliedern des SV Waldeck und SVSW Kemnath zusammen. An der Strecke waren Verpflegungsstände mit Getränken und Obst aufgebaut. Vor Ort war zudem das Rote Kreuz, das aber nicht einzugreifen brauchte. Die Feuerwehr Waldeck sicherte die Laufstrecke ab.

Die Schüler erhielten Teilnahmeurkunden, die ganz Kleinen durften sich aus einer Kiste ein Spielzeug nehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldeck (2237)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.