Bilder der Reihe "The Fairy Queen" im Kemnather Familienzentrum - Ein ganzes Jahr ausgestellt
Eintauchen in eine bunte Zauberwelt

Lokales
Kemnath
27.05.2015
1
0
(stg) Zum dritten Mal hieß das Team des Familienzentrums "Mittendrin" die Maler des Kreativladens "Rote Katze" aus Bayreuth zu einer Vernissage willkommen. Nach der letzten Ausstellung "Fantastische Märchenwelten" folgen nun Bilder der Reihe "The Fairy Queen". Die Bilder bringen dem Betrachter kindgerecht die Inhalte von William Shakespeares "Sommernachtstraum" nahe.

Nach der Begrüßung durch Jessika Wöhrl-Neuber erläuterten Dr. Heike Schulz und Friederike Moos, die zuständigen leitenden Mitarbeiterinnen im Kreativladen, die Entstehungsgeschichte der Ausstellung. Malerin Birgit erklärte den Kindern anschaulich die Geschichte des "Sommernachtstraums". Fasziniert entdeckten sie Feen, Elfen und Fantasiegeschöpfe die Werke. Beim nachfolgenden Quiz beschäftigten sich die kleinen Besucher genauer mit den Bildern, und jeder Teilnehmer konnte sich über einen schönen, handgearbeiteten Preis aus dem Kreativladen freuen. Zur Preisverleihung war extra die Elefantenelfe eingeflogen, die auch einige Zettel mit Herzenswünschen der Kinder mit ins Feenland nahm. Das Team des Familienzentrums freut sich besonders, dass auch die Kemnather Fotografin Doris Köhler ihre Babyportraits im Alten Rathaus ausstellt. Strahlende Kinderaugen begrüßen die Besucher so bereits im Treppenhaus .

Die Ausstellung ist ein Jahr lang in den Räumen des Familienzentrums zu sehen. Die Ehrenamtlichen im Mittendrin machen während der Pfingstferien Pause, deswegen gibt es kein Frühstück und kein Familiencafé. Heute, Mittwoch, 27. Mai, findet ab 15 Uhr aber eine Kräuterwanderung mit Arina Schultes statt, für die noch wenige Plätze frei sind. Ein Babymassagekurs mit Susanne Geier-Vogt beginnt am 5. Juni. Dieser Kurs ist bereits ausgebucht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.