Bob und Tabaluga kein Problem

Ausbilderin Rita Kunz hatte für das Jubiläumskonzert ein Bläserensemble zusammengestellt, das drei weihnachtliche Stücke vortrug. Bilder: jzk (2)
Lokales
Kemnath
23.12.2014
49
0

Mit vielen Geburtstagsgästen feierte die Jugendblaskapelle 35-jähriges Bestehen. Für das Jubiläumskonzert in der Mehrzweckhalle hatten sich die Akteure manche Überraschung einfallen lassen.

Nach der Musik zum Märchen "Tabaluga" von Peter Maffay kündigte Dirigentin Katja Kellner den Auftritt einer neuen Percussionsgruppe mit Moritz Schraml, Matthias Dostler, David Vogel und Jonas Schraml an. Schlagzeuger Markus Kunz dirigierte die rhythmisch recht vertrackten Stücke souverän. Vom britischen Komponisten Paul K. Joyce spielten die Jungmusiker den Titelsong zu der Kinderfernsehsendung "Bob the Builder" ("Bob, der Baumeister").

Dann hatten die zehn Nachwuchsmusiker Sophia Heining, Maximilian Frank, Maria Dimper, Hannah Dimper, Sarah Lautner, Isaac Schlabach, Christoph Sächerl, Wolfgang Kopp, Johannes Porst und Moritz Schelzke ihren ersten öffentlichen Auftritt. Mit ihnen spielte Rita Kunz "Morgen, Kinder, wird's was geben", "In der Weihnachtsbäckerei" und "Jingle Bells". Zusätzlich zu ihrer Probenarbeit hatten Katharina Zaus, Alina Heining, Christina Groß, Sonja Kunz, Michael Streibelt, Christian Frank, Oliver Rauch und Moritz Schram mit ihrem Bläserensemble "They Don't Care About Us" von Michael Jackson und "Angel's Flight" von Ed Huckeby einstudiert.

Nicht leicht zu spielen war "Calypso Bells" von Todd Phillips. Aber mit ihrer Routine als Dirigentin führte Katja Kellner die Jungmusikanten souverän über alle Klippen in der Partitur. Als Lohn für ihre Anstrengung hatte das Christkind unter dem Weihnachtsbaum für jeden ein Geschenk gelegt. Herzlich bedankte sich Vorsitzende Angela Protschky bei Katja Kellner und René Pascal Bauer, der die Vertretung in der Babypause übernommen hatte.

Traditionsgemäß ist der nächste Auftritt der Jugendblaskapelle am zweiten Weihnachtsfeiertag in der Kemnather Stadtpfarrkirche bei der Pfarrmesse um 10.30 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.