Bürgermeister Werner Nickl wirbt für Mitarbeit im Vorstand - Angebot unverzichtbar
"Stadtverband darf nicht sterben"

Lokales
Kemnath
12.11.2015
3
0
Es war die Zeit für eindringliche Appelle: Bürgermeister Werner Nickl sucht händeringend einen neuen Vorstand für den Stadtverband - noch ist er allerdings nicht in Sicht.

Der Fortbestand des Stadtverbandes, Dachverband der Kemnather Vereine, ist massiv gefährdet. In der Sitzung des Stadtrates am Montag sowie in der Bürgerversammlung (Bericht auf Seite 23) im Kormann-Saal am Dienstag meinte Nickl, dass es doch möglich sein müsse, auch künftig einen kompletten Vorstand zusammenzubringen.

Er erinnerte an die Hauptversammlung im Frühjahr diesen Jahres. Damals sei "trotz intensiver Bemühungen keine Nachfolgevorstandschaft gefunden" worden. Werner Klante, Gründungsvorsitzender und bis heute Hauptverantwortlicher, trete aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an, einen Stellvertreter gebe es jetzt schon nicht mehr. Auch das Amt des Kassiers sei nicht mehr besetzt. Zwar sei in den vergangenen Monaten intensiv nach einer Nachfolge gesucht worden, allerdings vergeblich. Auch der Fortbestand des Veranstaltungskalenders sei damit gefährdet.

"Der Stadtverband darf nicht sterben", betonte Nickl. Er sprach beispielsweise die gesamten Gerätschaften an, die der Stadtverband verleihe, sowie die Terminkoordinierung, die der Verband vornehme. "Es ist ein breites Spektrum an Angeboten für Vereine und die Bevölkerung, auf das wir nicht verzichten können", sagte der Bürgermeister. Alle Vereine und Bürger hätten nur Vorteile von einem Fortbestand. "Man kann nicht alles bei der Stadt abladen", machte der Redner klar. Die Vereine hätten hier auch ein Stück Eigenverantwortung zu tragen.

Versammlung ansetzen

Der Bürgermeister kündigte an, dass bald eine Versammlung des Stadtverbandes anberaumt werden müsse: Da müsse man dann sehen, wie und ob es weitergehen werde.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.