Daniel Scharf auf Platz vier bei Rallye-Meisterschaft
Top-Leistung auf dem Beifahrersitz

Ein gutes Team gaben Max Schmid in seinem Peugeot und der Kemnather Daniel Scharf als Co-Pilot ab. Bilder: Dani Bingart (2)
Lokales
Kemnath
28.11.2014
17
0
Nur ganz knapp am Podest vorbei. Mit dem vierten Platz bei der Fränkischen Rallyemeisterschaft beendeten Max Schmid (Leonberg) und Daniel Scharf (Kemnath) die Rallyesaison 2014. Am Ende fehlten nach neun gewerteten Veranstaltungen in Bayern, Baden-Württemberg und Hessen. nur 4,2 Punkte auf das Treppchen. Wolfgang Stopfer (Tirschenreuth) kam auf den siebten Platz, sein Beifahrer Heinz Neumeier (Mitterteich) schafft es sogar auf Platz fünf.

Die Siegerehrung im Klosterhof Ebelsbach in den Bereichen bester Fahrer, bester Beifahrer und bester Junior nahmen die Vorsitzenden Arnold Genslein und Dieter Dorn vor. Wie im Vorjahr dominierten die Oberfranken.

Wolfgang Wittmann aus Buttenheim (Landkreis Bamberg) ist Fränkischer Rallyemeister in der Kategorie Fahrer. Er hatte sich gegen 44 Konkurrenten durchgesetzt. Nur knapp folgten Gerrit Schmitt aus Marktheidenfeld (Landkreis Main Spessart) und Markus Löffelhardt Neuenstein (Baden-Württemberg). Auch bei den 40 Beifahrern stand ein Oberfranke ganz oben: Robert Nikol aus Scheßlitz (Landkreis Bamberg), der Beifahrer von Wolfgang Wittmann. Bei den Junioren gingen 25 Fahrer ins Rennen. Hier siegten Markus Löffelhardt mit seiner Beifahrerin Sarah Hess aus Rosenberg (Baden-Württemberg) vor Bastian Limpert aus Reckendorf (Landkreis Bamberg) und Florian Just aus Burgpreppach (Landkreis Haßberge)
Weitere Beiträge zu den Themen: Ebelsbach (1)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.