Das Abc beim ABC-Einsatz

Mit CBRNE-Fachdienst- und Bereitschaftsleiter Markus Heining lernten Patricia Oettl, Michaela Diesner, Stefan Uschold, Susanne Staufer (hinten von links), Felix Wittmann, Julia Uschold und Lisa Deglmann (vorne von links) den Umgang mit der Ausrüstung für Einsätze mit Gefahrstoffen. Bild: wew
Lokales
Kemnath
03.12.2014
8
0

Die CBRNE-Einheit der BRK-Bereitschaft ist landesweit beispielhaft. Ihre Kompetenz bei Unfällen mit chemischen (C), biologischen (B), radioaktiven (RN) sowie explosiven (E) Gefahrstoffen macht sie auch beim G7-Gipfel 2015 unentbehrlich.

Dazu sind die Kemnather Rotkreuzler als Vorsorgeeinheit am 7. und 8. Juni 2015 auf Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen im Einsatz. Dem CBRNE-Spezialfahrzeug (früher ABC-Schutz) der BRK-Bereitschaft kommt dabei besondere Bedeutung zu, da seine Ausstattung eine angepasste Reaktion auf alle denkbaren biologischen, chemischen oder radioaktiven Gefahrensituationen ermöglicht.

Die Einbindung in das umfangreiche Sicherheitsprogramm dieser Großveranstaltung wird noch in weiteren Vorbereitungsübungen trainiert. Doch auch in der Region kann der Einsatz von Rettungskräften bei Unfällen mit Gefahrstoffen nicht nur für Verletzte, sondern auch für die Helfer unmittelbare Gefahren bergen. Die BRK-Bereitschaft hat sich in einem Grundlehrgang auf derartige Szenarien vorbereitet.

Diese Kurs ermöglichte Stefan Uschold. Sonst ist er nur auf Landes- oder Kreisverbandsebene möglich. Doch der Gründer der Kemnather Spezialeinheit ließ seine Beziehungen spielen. Dem Fachberater des Innenministeriums galt daher der besondere Dank der neu qualifizierten BRK-Retter. In insgesamt 17 Stunden lernten die elf Teilnehmer den Umgang mit der hochspezialisierten Ausrüstung bei Einsätzen mit unterschiedlichen Gefahrstoffen kennen. Immer ging es dabei auch um die Betreuung von Verletzten. Auch die Anwendung von Schutzkleidung bei Ebola-Einsätzen gehörte dazu.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.