"D'Bua" Alois Schraml feiert 85. Geburtstag
Keine Spazierfahrt ohne einen Plausch

An seinem 85. Geburtstag nahm Alois Schraml die ersten Glückwünsche von seiner Frau Annemarie (vorne von links) entgegen. Weitere Gratulanten waren unter anderem Heimleiterin Claudia Heier, zweiter Bürgermeister Hermann Schraml und Stadtpfarrer Konrad Amschl (hinten von links). Bild: wew
Lokales
Kemnath
12.12.2014
3
0
Auf ein Leben voll Arbeit und Hilfsbereitschaft blickte Alois Schraml an seinem 85. Geburtstag zurück. Seine Lebensfreude hat sich der Jubilar, der in Kemnath unter seinem Spitznamen "D'Bua" bekannt ist, bewahrt. Mit seiner Ehefrau Annemarie empfing er viele Gratulanten im gemütlichen Eckzimmer im BRK-Seniorenheim.

Seit Oktober 2013 wohnt das Ehepaar im "Haus Falkenstein", nur wenige Schritte von der letzten eigenen Wohnung in der benachbarten Bürgermeister-Högl-Straße. Alois Schraml hatte bei der Firma Schöpf in Kemnath das Sattler- und Polstererhandwerk erlernt, wechselte aber nach dem Krieg in andere Tätigkeiten. Nach vielen Jahren bei der Flurbereinigung und in der Porzellanfabrik Thomas am Kulm war er die letzten 20 Jahre seines Berufslebens als Kraftfahrer und Maschinenführer bei der Baufirma Markgraf beschäftigt.

Nach Kriegsende lernte der Jubilar beim Kirchweihtanz in Wirbenz seine Ehefrau Annemarie aus Bayreuth kennen. Die Ehe mit ihr schloss er im Dezember 1950 in Kemnath vor Stadtpfarrer Georg Pilz.

Bei seinen Spazierfahrten mit dem Elektroroller muss er oft anhalten, weil Bekannte gern auf einen Plausch stehen bleiben. Die Unterhaltungen und die tägliche Lektüre des "Neuen Tag" halten ihn über die Geschehnisse in der Stadt auf dem Laufenden.

Beliebter Mitbewohner

Zweiter Bürgermeister Hermann Schraml überbrachte mit einem Geschenk die Glückwünsche der Stadt und freute sich über Schramls gute Gesundheit. Auch Stadtpfarrer Konrad Amschl erfreute den eifrigen Kirchgänger mit seinem Besuch. Ebenso hatten sich alle Cousinen und Cousins zum Mitfeiern eingefunden und stießen mit dem Geburtstagskind auf viele weitere Jahre an. Heimleiterin Claudia Heier und die Mitglieder des Heimbeirats gratulierten dem beliebten Mitbewohner ebenfalls herzlich. Als besondere Überraschung fand sich auch der Nikolaus im Anschluss an die Feier im Innenhof als Gratulant ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.