Der Stern von Kemnath

Bürgermeister Werner Nickl (links) lobte bei der Ehrung treuer Mitglieder besonders das soziale Engagement der Bayern-Fans. Auch das Stadtoberhaupt ist Mitglied im Fanclub, den Rainer Kische (hinten rechts) seit 20 Jahren vorsteht. Bild: jzk
Lokales
Kemnath
01.10.2014
5
0

Der Kemnather Fanclub des FC Bayern startete vor 25 Jahren und ist seither fast so erfolgreich wie es die Münchner Idole sind. Die Zahl der Mitglieder wuchs von 9 auf aktuell 265. Der Verein beschränkt sich nicht nur auf das Feiern von Titeln, sondern beweist auch soziales Engagement.

Mit einem Ehrenabend im Vereinslokal Zur Fantasie feierte der Fanclub Bavaria 1989 nun sein Jubiläum. "Neun Bayern-Fans gründeten am 13. August 1989 den Verein", erinnerte Vorsitzender Rainer Kische, "heute zählen wir 265 Mitglieder."

Die vielfältigen Aktivitäten belegte Kische mit eindrucksvollen Zahlen. "Wir haben neun Hallen-, vier Kleinfeld- und zwei Bolzplatzturniere organisiert und nahmen an 81 Hallen- und Kleinfeldturnieren teil." Höhepunkte waren 2008 die Aufnahme in die Hall of Fan und der Besuch der Bayernspieler oder -funktionäre Mehmet Scholl (2006), Raimond Aumann (2012) und Holger Badstuber (2014). Die Gäste mache der Verein zu Ehrenmitgliedern. Bei Vereinsausflügen stand die Pflege der Kameradschaft und Geselligkeit im Vordergrund.

"Der absolute Höhepunkt der Vereinsgeschichte war der Bau unseres Vereinsheims, das wir nach 442 Tagen Bauzeit am 30. Juli 2011 einweihen durften", betonte der Vorsitzende. 36 Helfer leisteten 2500 Arbeitsstunden. Seitdem fanden Veranstaltungen wie Zoiglabende, Erste-Hilfe-Kurse, vereinsinterne Schafkopfturniere und Grillabende im "Heisl" statt. Zwei Jahre später folgte der Bolzplatz neben dem Vereinsheim, auf dem der Fanclub ein Bolzplatzturnier mit zehn Mannschaften veranstaltete.

Unzählige Fahrten zu Spielen des FC Bayern rundeten die Aktivitäten ab. Kindergärten, Kinderschutzbund und weitere Vereine wurden mit Spenden von 5000 Euro unterstützt. Mit einem Dank an alle Sponsoren schloss Kische seinen Rechenschaftsbericht.

Bürgermeister Werner Nickl, selbst Mitglied im Fanclub, lobte besonders das soziale Engagement. "Ihr beteiligt euch eifrig an städtischen Veranstaltungen wie Ferienprogramm, Karpfenwegfest, Maibaumaufstellen, Historisches Altstadtfest, Bürgerfest und Jugendtag", lobte er. "Auf euch ist immer Verlass." Rainer Kische dankte ihm für seine Unterstützung beim Bau des Vereinsheims und beim Anlegen des Bolzplatzes. Kische feierte selbst ein Jubiläum: Er führt den Fanclub seit 20 Jahren.

Nach dem Kassenbericht von Klaus Fiebig folgte eine Bilder-Präsentation aus der Bavaria-Geschichte. Tobias Gallei hatte die eindrucksvollen Erinnerungen und Eindrücke zusammengestellt. "Das DFB-Pokal-Finale in Berlin, die Champions-League-Endspiele in Mailand, München und London, das Supercup-Finale in Prag sowie die Klub-Weltmeisterschaft in Marrakesch bleiben unvergessliche Erlebnisse", meinten die Mitglieder.

Bei der Verlosung gab es Bayern-Fanartikel zu gewinnen. Den Reinerlös von 250 Euro erhielt die Feuerwehr. Während des gemeinsamen Essens sorgte der Oberpfälzer Witze-Meister Lucky für Stimmung.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6870)Lea (13790)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.