Eintauchen ins Lichtermeer

Lokales
Kemnath
28.11.2014
0
0

Die Kemnather zücken wieder die Feuerzeuge. Zum elften Mal lädt der KEM-Verband zum Candlelight-Shopping. Tausende Kerzen und Teelichter sind nicht die einzige Attraktion.

Seit Wochen dreht sich bei den Verantwortlichen des Verbandes für Selbständige und Gewerbetreibende alles um das Kemnather Candlelight-Shopping am Freitag, 5. Dezember. Ein abwechslungsreiches Programm und viele Attraktionen sollen Besucher von nah und fern nach Kemnath locken.

Die Innenstadt mit dem Stadtplatz soll sich in ein Lichtermeer verwandeln. Die Weihnachtsbeleuchtung soll das Ihrige beitragen. Von 16 bis 22 Uhr haben die Stände des Weihnachtsmarkts am Stadtplatz, auf dem davor liegenden Cammerloherplatz, am Rathausplatz, im Klosterhof sowie in den angrenzenden Gassen geöffnet. Die Organisatoren bitten die Anwohner, Teelichter in die Fenster zu stellen. Die verteilt der KEM-Verband kostenlos.

Neben dem Einkaufserlebnis steht Musik im Zentrum des Abends: Verschiedene Gruppen haben ihr Kommen zugesagt - unter anderem die Trommel von "Samba Secco", die Band "Treibhauz", ein Dudelsackspieler und die Kaibitzer Schlossbläser. Sie werden an verschiedenen Orten die Besucher unterhalten. Auch eine Feuershow wird dabei sein.

Der Nikolaus überrascht die Kinder mit kleinen Geschenken. Um 18 Uhr kommt das Christkind zu den Mädchen und Buben. Geplant ist zudem ein Kasperltheater im Gesellenhaus.

Das Abschlusskonzert gestaltet "Hope and Joy" in der Stadtpfarrkirche. Ab 21 Uhr ist der Gospelchor aus Weiherhammer dort zu hören. Der Eintritt ist kostenlos, um Spenden wird gebeten. Stadt- und Cammerloherplatz sind am 5. Dezember von 15 bis 22.30 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Parkplätze stehen unter anderem am Eisweiher, an der Sparkasse, an der Mehrzweckhalle, am Raiffeisenmarkt sowie an der Seeleite zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.