Elke Burger und Nikolaus danken Frauen für Mitarbeit und für 40-jährige Treue
Ein Bund voller Talente

Lokales
Kemnath
09.12.2014
10
0
"Friede den Menschen auf Erden" war das Thema der Adventsfeier des Katholischen Frauenbundes im Pfarrheim. "Weihnachten soll ein Fest des Friedens werden, aber unsere Welt ist weit entfernt vom Frieden", begann Elke Burger ihre Einstimmung.

Nach dem Totengedenken für sieben Mitglieder und dem Lied "Wir sagen euch an den lieben Advent" unterhielten sich Rita Ponnath, Angela Sonnek und Regina Frank, ob das Leben der Menschen zur Zeit der Geburt des Jesuskindes friedlicher war. Anita Schraml entzündete auf jedem Tisch eine Kerze. "Schauen Sie auf das Licht, das vor Ihnen steht und lassen Sie es tief hineinstrahlen in Ihr Herz", erklärte Elke Burger vor der Lichtmeditation.

"Es kommt im Leben darauf an, Licht zu bringen", begann ein meditativer Text, den Agnes Emerig vorlas. Mit dem Adventslied "Macht hoch die Tür", endete der besinnliche Teil, bei dem Josef Zaglmann die Lieder auf dem Akkordeon begleitete.

Alle konnten sich mit leckerer Gulaschsuppe von Anni Sertl, Glühwein und Stollen stärken. Zur Überraschung aller stattete ihnen der Nikolaus in Gestalt von Pastoralpraktikant Peter Stubenvoll einen Besuch ab. Dem Führungsausschuss sagte er ein herzliches Dankeschön für die fleißige Mitarbeit und die Unterstützung bei allen Projekten. "Weil sich viele Talente in die Arbeit des Frauenbundes einbringen, lastet die Verantwortung auf vielen Schultern." Theresia Denz dankte er als Verantwortlicher für die Rollstuhlfahrten mit den Senioren im Altenheim. Für kleine Wünsche der Senioren überreichte er eine Spende in Höhe von 150 Euro.

"Vergelt's Gott" sagte der Nikolaus auch Wilma Bittner für die Seniorengymnastik sowie den Fahnenträgerinnen Hilde Wolf, Elisabeth Fütterer und Elfriede Graf. Als Zeichen der Anerkennung verteilte Elke Burger Rosen. Pfarrer Konrad Amschl erhielt für seine tatkräftige Unterstützung des Frauenbundes ein süßes Geschenk. Die Austrägerinnen bekamen ein Glas Honig. Rita Ponnath dankte Elke Burger mit einem Blumenstrauß.

Ehrennadel in Gold

Irmgard Schwab erhielt für 40-jährige Treue die goldene Ehrennadel, eine Orchidee und eine Kaffeedose. Sie arbeitet engagiert bei den Seniorennachmittagen mit. Maria Leypold konnte die Ehrung nicht persönlich entgegennehmen. Als Zeichen des Dankes für ihre rege Beteiligung hatte der Heilige für alle einen Schokoladennikolaus mitgebracht. Als Neuaufnahmen wurden Anita Schraml und Maria Dreisewerd begrüßt.

Zur allgemeinen Erheiterung trug Regina Frank die humorvolle Geschichte "Der Zahnersatz" des Heimatschriftstellers Otto Schemm vor. Elke Burger wies auf die Weihnachtsfeier der Senioren auf 18. Dezember im Foyer und auf die Aktion "Lebendiger Adventskalender" am Sonntag, 15. Dezember, in Berndorf und am 22. Dezember in Kemnath in der Pfarrer-Pilz-Straße hin.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.