Emsige Klimaschützer

Stadtgärtner Florian Frank und Klassenlehrer Thomas Seitz (von links) halfen den Sechstklässlern bei der Aktion für "Plant for the Planet". Bild: jzk
Lokales
Kemnath
21.04.2015
0
0

Die Aktion "Plant for the Planet" startete die Ganztagesklasse 6 b der Mittelschule Kemnath. Dafür durften die Buben und Mädchen ihre Schulsachen mit einem Spaten und einer Pflanzhaue vertauschen. Stadtgärtner Florian Frank stand mit Rat zur Seite.

Vor der Skateranlage auf dem Schulsportgelände hatte der Bauhof den Schutzzaun entfernt und einen Erdwall aufgeschüttet. Darauf platzierte Frank heimische Sträucher wie Sommerflieder, Ahorn, Alpen-Johannisbeere und Holunder. Einige größere Apfelbäume hatte der Kemnather Bauhof bereits vorher gepflanzt.

Bereitwillig erklärte der Fachmann den Schülern, was sie alles beachten müssen. Mit seiner Hilfe hoben die Sechstklässler Pflanzlöcher aus, in die sie die Bäumchen stellten. Nachdem ihre Wurzeln mit Humus bedeckt waren, mussten sie zum Bewässern noch einen Gieß-Ring graben. Dann stützte der Stadtgärtner die Sträucher mit einem Pfahl ab und sicherte den Stamm mit einem Strick.

Die Mädchen entfernten Unrat im Bereich der Pflanzung. Alle waren mit Feuereifer bei der Sache und waren stolz, einen Beitrag zur Aktion "Plant for the Planet" zu leisten. Was steckt dahinter? "Plant for the Planet" ist eine Schülerinitiative, deren Ziel es ist, bei Kindern und Erwachsenen ein Bewusstsein für globale Gerechtigkeit und den Klimawandel zu schaffen. Jeder gepflanzte Baum wird von den Schülern zum Symbol für Klimaschutz ernannt. Ins Leben gerufen wurde dieses weltweite Projekt 2007 von dem damals neunjährigen Schüler Felix Finkbeiner aus Pähl bei Starnberg. Er hatte die Vorstellung, dass in jedem Land Kinder eine Million Bäume pflanzen. An der Grund- und Mittelschule Kemnath hatte Lehrerin Heidrun Schelzke-Deubzer mit Florian Frank und einigen Schulklassen bereits Pflanzaktionen im Baugebiet "An der Brückengasse" und auf der städtischen Grünfläche hinter dem Feuerwehrhaus ausgeführt. Auf ihre Initiative hin wurden in einigen Grund- und Mittelschulklassen Schüler zu Klimabotschaftern ausgebildet. Diese Aktion soll aber nicht nur auf die Schule beschränkt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.