Erdbebenzone im Blickpunkt

Lokales
Kemnath
20.03.2010
6
0
(hrö) Was hat der Geologische Lehrpfad Kemnather Land mit den Erdbebengebieten in anderen Teilen der Welt zu tun? Dr. Andreas Peterek von der Geschäftsstelle des Geoparks Bayern-Böhmen wird dies in seinem Vortrag bei der Jahreshauptversammlung des Heimatkundlichen Arbeits- und Förderkreis Kemnath und Umgebung e.V. (HAK) am Freitag, 26. März, erläutern. Beginn ist um 20 Uhr im Gasthof "Goldene Krone" (Kormann).

Die Vielfalt der geologischen Gesteinsformationen, die der Lehrpfad erschließt, hat ihre Ursache tatsächlich in einer alten Erdbebenzone: Die sogenannte Fränkischen Linie war bis in die jüngere geologische Vergangenheit aktiv. Für Geowissenschaftler ist das Studium dieser Bruchlinie ein Schlüssel auch für die Entstehung von Erdbeben heute. Mit spektakulären Forschungsergebnissen zur geologischen Vergangenheit der Fränkischen Linie soll in Zusammenarbeit mit dem Geopark der Lehrpfad Kemnath erweitert werden. Mitglieder und Gäste sind zu diesem Vortrag eingeladen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401152)März 2010 (12976)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.