Familie Zintl präsentiert Statue in der Waldecker Pfarrkirche
Auferstandener in Lebensgröße

Figur des auferstandenen Jesus in der Pfarrkirche Waldeck. Bild: hl
Lokales
Kemnath
10.04.2015
28
0
Eine Oster-Überraschung spendierte Familie Zintl den Waldecker Katholiken. Im Altarraum der Pfarrkirche enthüllten Elisabeth und Leonhard Zintl neben dem Volksaltar mit Pfarrer Heribert Stretz eine lebensgroße Figur des auferstandenen Jesus.

Aaron Camilleri Cauchi aus Malta hat die Figur gemacht. Die Familie Cauchi fertigt vor allem Unikate für Sakralbauten. Bei einem Urlaub hat Familie Zintl im vergangenen Jahr die Statue entdeckt. Zu Ostern 2014 fand eine Ausstellung im Präsidentenpalast der Insel statt, bei der die Figur sogar die Hauptattraktion war. So war die Arbeit das Motiv für die Titelseite des Ausstellungsprospekts. Im Flyer wird sie so vorgestellt: Kartapesta - 2014 Waldeck, Kemnath City Tramuntana tal-Bavarja Il-Germanja. Den Kontakt zu dem Schöpfer des Kunstwerks vermittelte der ehemalige Kulturreferenten der Stadt Weiden, Bernhard M. Baron. Seine Frau Mary ist Malteserin. Gemeinsam verbringt das Paar den Ruhestand auf der Insel. Zu Ostern gibt es dort häufig Prozessionen, bei der solch lebensgroße Figuren durch die Straßen getragen werden.

Die Waldecker Figur war bereits vor Ostern einige Zeit im Kloster Speinshart ausgestellt und ist noch einige Wochen in der Pfarrkirche zu sehen. Anschließend wird sie an verschiedenen Orten in der Region zu sehen sein wie in der Theresien-Kapelle in Köglitz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldeck (2236)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.