Festakt am Sonntag mit Bischof Reinhard Pappenberger - Feierlicher Zug und Pontifikalamt - ...
Höhere Weihen für die Glocke auf dem Schlossberg

Hier wird die Glocke hängen, die am Sonntag von Weihbischof Reinhard Pappenberger geweiht wird. Der Würdenträger segnet auch das Umfeld. Das Pflaster der Ägidius-Kapelle stammt aus Kemnath. Für Gehbehinderte steht für die Feierstunde ein Fahrdienst zur Verfügung. Bild: hl
Lokales
Kemnath
28.08.2015
5
0
Ein großer Tag jagt den anderen. Am Wochenende geht das Projekt "Ägidius-Kapelle" seinem Höhepunkt entgegen. Die vor einigen Wochen in Waldeck gegossene Glocke wird auf der Burgruine am Standort der ehemaligen Burgkapelle von Weihbischof Reinhard Pappenberger geweiht. Der Würdenträger segnet auch das Umfeld. Zahlreiche Ehrengäste werden erwartet, unter ihnen Bezirksheimatpfleger Dr. Tobias Appl und Bruder Michael vom Kloster Maria Laach, der den Glockenguss geleitet hat.

Aber der Reihe nach: Zwischenzeitlich wurde der Raum vor den Stelen der Kapelle mit einem Pflaster versehen. Es stammt aus Kemnath, wo es vor der Aussegnungshalle verlegt war. Reimund Karl vom Landesamt für Denkmalpflege hatte es sich angesehen und dann für gut befunden, wenn es in der Ägidiuskapelle eingebracht wird. Franz Horn hat den Einbau überwacht und selbst mit Hand angelegt.

Das Programm für das Wochenende 29. und 30. August schaut folgendermaßen aus: Die Glocke, die im Kloster Maria Laach auf Hochglanz poliert und hergerichtet wurde, ist wieder nach Waldeck unterwegs. Auf dem Festplatz in der Nähe des Alten Friedhofs wurde zwischenzeitlich ein Zelt aufgestellt. Dort wird die Glocke am Samstag ab 19 Uhr festlich geschmückt. Dies erfolgt in gemütlicher Runde, die von Manuel Rahm musikalisch gestaltet wird. Am Sonntag wird um 8.30 Uhr die Glocke mit einem Festzug auf den Schlossberg gebracht. Die Stadtkapelle Kemnath und die örtlichen Vereine mit ihren Fahnen führen den Zug an. Um 9 Uhr wird in der Ägidius-Kapelle ein Pontifikalamt mit Weihbischof Reinhard Pappenberger und Pfarrer Heribert Stretz gefeiert.

Danach nimmt der Weihbischof die Weihe der Glocke und die Segnung des Kapellengeländes vor. Danach geht es zurück zum Festplatz, wo ein Weißwurstfrühschoppen mit der Stadtkapelle geplant ist. Ab 11 Uhr wird Wildschwein vom Grill angeboten. Ab 14 Uhr servieren die Damen des HuK Kaffee und Kuchen.

Um 17 Uhr ist in der Ägidiuskapelle eine ökumenische Dankandacht mit Pfarrer Dirk Grafe und Ortspfarrer Stretz. Pfarrer Stretz hat sich im letzten Pfarrbrief zu dem festlichen Anlass wie folgt geäußert:

"Die Patenschaft für die Ägidiuskapelle auf dem Schlossberg hat die Pfarrei Ebnath übernommen. Die Überreichung der Urkunde erfolgt ebenfalls im Rahmen der Feierlichkeiten."
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldeck (2237)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.