Frauenfrühstück mit Birgitt Pfaller: Christen leben gelassener und sind nie allein
Glück auch Glaubenssache

Birgitt Pfaller. Bild: bur
Lokales
Kemnath
10.07.2015
6
0
Glücklich sein - das wünschen sich die Menschen zu allen Zeiten. Doch was braucht es, um glücklich zu sein und was hat der Glaube an Gott mit persönlichem Glück zu tun? Antworten auf diese Fragen gab es beim Frauenfrühstück in der Gaststätte "Beim Schinner". Der Katholische Frauenbund hatte zu diesem Thema Diplom-Theologin und Bildungsreferentin Birgitt Pfaller vom Diözesanverband Regensburg eingeladen.

Ein irdisches Glück waren an diesem Vormittag vorab das Frühstücksbüfett und eine gute Tasse Kaffee. Pfaller ging zunächst der Frage nach, was Glück ist und wie es der Mensch empfindet. Im Alten Testament finde sich die Vorstellung, dass irdisches Glück, also Gesundheit, Wohlstand und ein Leben in Frieden, Ausdruck des Wohlwollens Gottes sei. Aber auch damals habe es die Beobachtung gegeben, dass gute Menschen nicht vom Leid verschont blieben. In der Botschaft Jesu Christi im Neuen Testament sei die Rede von traurigen und armen Menschen, die dennoch glücklich genannt werden, weil Gott auf ihrer Seite steht.

Pfaller wies auf Untersuchungen hin, nach denen religiös und spirituell lebende Menschen gesünder und glücklicher seien als Personen ohne religiöse Bindung. Sie erachten ihr Leben als sinnvoll und seien in eine Gemeinschaft Gleichgesinnter eingebunden. Im Leid könnten sie gegen alle Ohnmacht und Verzweiflung Trost im Glauben finden. Der Auftrag zur Nächstenliebe ermögliche ein friedliches Zusammenleben.

"Wer glaubt, kann das Leben gelassener sehen und hat das Versprechen Gottes vor Augen, dass am Ende alles gut wird - eine gute Grundlage für das Glück", meinte die Referentin. Mit Texten zur Vertiefung des Gehörten und mit gemeinsam gesungenen Liedern klang der Vormittag aus. Agnes Emerig dankte Pfaller mit einer Geschenkpackung, gefüllt mit Eine-Welt-Waren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.