Fürs Volk

Höhepunkt des Wirtshaussingens war für viele der Auftritt der "Kemnather Sängerinnen" Monika Fink und Sieglinde Wick (von links) mit Akkordeonbegleiter Roland Küffner. Bild: jzk
Lokales
Kemnath
23.01.2015
6
0

Dreieinhalb Stunden saßen Volksmusikfreunde im Gasthaus Kormann und lauschten bekannten Melodien. Die Grenze zwischen Publikum und Künstlern war fließend.

Roland Küffner tat sich beim Wirtshaussingen als Akkordeonsolist hervor und bot die Zwiefachen "Ja, unser Bauer, dös is a Schlauer" und "Bouma, möißt's lustig sei". Auch "Schottrisch tanzn mou ma kinna" trug er vor. Herbert Diesner erntete für "An Vodan sei Bou", "Waldlerland, Heimatland", das "Oberpfälzer Heimatlied" und "Oma, hüpf mal" Beifall. "I bin vom Glück a Stiefkind", "Oina hod immer's Bummerl" und mehr verkündeten Hans Kowatsch und Marianne Helm im Duett.

"Wilde Rosen aus Böhmen" sangen Monika Fink und Sieglinde Wick. Als nächstes stimmten sie die "Schöne Nachbarin" an. "Rot sind die Rosen" gab Manfred Döllinger bei seinem Potpourri auf dem Akkordeon zum Besten. "Schön ist die Jugend", "Tief drin im Böhmerwald", "Im grünen Wald, dort wo die Drossel singt", das "Rennsteiglied" und "Ein Zigeuner verließ seine Heimat" waren einige der Zuhörerwünsche. Für Heiterkeit sorgte das "Hehneraug".

"Gäb's keine Senioren, dann wär der Wohlstand schnell verloren" und "An den Senioren kommt keiner vorbei" trug Sieglinde Wick in ihrem Loblied auf die ältere Generation vor. Zwischendurch spielten Rudolf Fink, Roland Küffner, Herbert Diesner und Manfred Döllinger mit "Das alte Spinnrad" zum Tanz auf. Mit Liedern wie "Waldeslust", "Wer soll das bezahlen?" und "Schön ist die Liebe im Hafen" luden sie zum Mitsingen ein.

Spontan entschloss sich ein Zuhörer, das "Schifferlied" und "Die Getränke sind frei" vorzusingen. Als Roland Küffner für die "Kemnather Sängerinnen" das Vorspiel zu den Duetten "Nimm dir Zeit" und "Goude Nacht" intonierte, war es Zeit zum Abschiednehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.