Hans Schupfner feiert 80. Geburtstag - Oft am Fischweiher und im eigenen Garten
Humor nie verloren

Hans Schupfer und seine Ehefrau Betty (sitzend, Dritter und Vierte von rechts) sind stolz auf ihre große Familie. Der Jubilar ist noch immer in vielen Vereinen aktiv. Selbstredend machten diese ihrem langjährigen Mitglieder zum 80. Geburtstag ihre Aufwartung. Bild: hl
Lokales
Kemnath
08.12.2015
20
0
Hans Schupfner ist ein gefragter Mann. Wenn der gelernte Maurer, der später auf Fliesenleger umgeschult hat, von der Familie oder von Freunden gebraucht wird ist er zur Stelle. Jetzt feierte er mit seinen Angehörigen und zahlreichen Vereinen im Gasthaus Schrembs den 80. Geburtstag.

Der Jubilar ist in Pressath mit zwei Brüdern aufgewachsen. 1960 heiratete der seine Ehefrau Betty. 1963 zogen beide nach Senkendorf. 1970 begannen sie im Hopfenthal in Waldeck, sich ein Haus zu bauen. Dort wohnt das Paar noch immer. Aus der Ehe sind die Kinder Gerhard, Christa, Thomas und Markus hervorgegangen. Elf Enkel und vier Urenkel erfreuen den Opa besonders und besuchen ihn sehr gern.

Nach einigen gesundheitlichen Rückschlägen geht es ihm wieder sehr gut. Vor allem eines ist bezeichnend für ihn: Er hat nie seinen Humor verloren und ist stets zu einem Scherz aufgelegt. Mit seiner Frau nimmt er noch gern am gesellschaftlichen Leben teil. Schon seit einigen Jahren gehören sie einer privaten Kegelrunde an, die sich monatlich auf der Kegelbahn beim Schrembs trifft.

Die Kegler, mit Karl Pinzer an der Spitze, reihten sich deshalb gerne in die Gratulantenschar ein. Christian Lukas dankte für über 40-jährige Mitgliedschaft beim Sportverein. Der Feuerwehr Waldeck gehört Schupfner ebenso lange an. Eine Abordnung mit Kommandant Uwe Libowsky überbrachte ebenso Glückwünsche wie der Obst- und Gartenbauverein Waldeck, dem er vor über 35 Jahren beigetreten ist. Dafür dankte Vorsitzende Elisabeth Reger.

Zu den Hobbys des Jubilars zählt die Arbeit im eigenen Garten, den er liebevoll hegt. Gerne hilft er auch bei der Pflege des Fischweihers von Sohn Markus mit. Sein ganze Stolz sind die Enkel und Urenkel. Zu jeden Tag gehört für Schupfner auch die intensive Lektüre des " Neuen Tags", den er manchmal sogar noch im Bett durchblättert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldeck (2237)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.