Hitze lässt Einnahmen schmelzen

Nicht nur die Besucher stöhnten unter der Hitze, auch die Fieranten hätten es am Sonntag lieber etwas kühler gehabt. Wegen der extrem hohen Temperaturen bevorzugten viele Kemnather ein schattiges Plätzchen. Bild: ak
Lokales
Kemnath
07.07.2015
0
0
Ein wolkenloser Sommerhimmel mit fast unerträglichen Temperaturen um die 36 Grad war für einen Gang durch die Budengasse einfach zu viel. Nur wenige schauten sich auf dem Peter-und-Paul-Markt um oder kauften in den Fachgeschäften und Märkten ein.

Auch mancher Fierant blieb zu Hause. Dennoch fanden die Besucher alles von Bekleidung über Obst und Gemüse, Garten- und Pflanzenbedarf, Lederartikel und Schmuck bis hin zum Haushaltsbedarf, Spielsachen sowie frische Imbiss-, Wurst- und Backwaren. Auch war der dritte Markttag des Jahres die letzte Gelegenheit, die Schnäppchentage der KEM-Fachgeschäfte zu nutzen. Wegen der Bruthitze stöhnten zudem die Besitzer der Cafés und Eisdielen, die nur spärlich besucht waren. Dank Klimaanlagen hatten die Märkte in der Bayreuther Straße etwas mehr Zuspruch. Leseratten suchten den Bücherflohmarkt des Kinderschutzbundes im Rathaus auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.