Kasimir Gorny zeigt Familie Klante Caritas-Ferienheim der Diözese Rzeszow
Bischof als Reiseführer

Alte Bekannte unter sich: Bei ihrem Polen-Besuch hatten Elfriede, Karin und Werner Klante (vorne von links) Gelegenheit für Gespräche mit Bischof em. Kasimir Gorny, Dr. Marek Dzik, Vice-Regens des Priesterseminars, Schwester Heronima und Dr. Andreas Cyprys, Direktor des theologischen Instituts (von rechts). Bild: klw
Lokales
Kemnath
04.12.2014
1
0
"Grüßen Sie mir alle Kemnather, die mich kennen." Diese Grüße gab Bischof Kasimir Gorny Familie Klante mit auf den Heimweg. Jährlich besuchen sich Priester der Diözese Rzeszow und die Familie Klante gegenseitig. Der Bischof freute sich sichtlich über das Wiedersehen und widmete seinen Freunden viel Zeit. Unter anderem verbrachte er mit ihnen einen ganzen Tag in den Beskiden in Myczkowce.

1994 hatte der polnische Staat dem Bistum das aus Baracken bestehende frühere Soldatenferienheim Myczkowce in der Nähe des Stausees Solina geschenkt. Priester Bogdan Janik hat dort inzwischen ein Caritas-Ferienheim für Kinder, Jugendliche und Familien eingerichtet. Seit 2000 gibt es auch ein Rehabilitationszentrum für Behinderte. Im Sommer kommen 1500 Mädchen und Buben aus armen und kinderreichen Familien oder Heimen sowie behinderte Kinder hierher, ebenso Jungen und Mädchen aus Weißrussland, der Ukraine und aus der Slowakei. Im Sommer kommen ganze Schulklassen zur sogenannten "grünen Schule" zusammen, jährlich zirka 5000 Schüler.

Mit Hilfe der EU und staatlichen Mitteln entstanden 2007 auf 0,8 Hektar und zehn Hügeln Modelle von 140 katholischen und orthodoxen Holzkirchen im Maßstab 1:25. Die Originalgebäude stehen im südöstlichen Polen, in der Ukraine und Slowakei. Ferner entstand in Zusammenarbeit mit Professoren verschiedener Universitäten ein biblischer Garten. Allein 2014 haben bereits 81 000 Personen diese Sehenswürdigkeiten besichtigt. Auch ein kleiner Zoo und eine Reithalle sind vorhanden.

Nach einer Messe mit Bischof Gorny in der neuen Kapelle berichtete Direktor Bogdasn Janik von den Neuheiten im zurückliegenden Jahr. Ebenso tauschten die Kemnather und der Bischof Erinnerungen aus der 33-jährigen Freundschaft aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.