Kemnather Realschule gewinnt Bes-Tec-Preis der IHK Regensburg
Technisch brillant

Schulleiter German Helgert (von links), die Schüler Jonas und Michelle sowie die Fachlehrer Thomas Fütterer und Mathias Frischholz freuten sich über den BesTec-Preis. Foto: Hinterberger
Lokales
Kemnath
11.07.2015
25
0
(ehi) Wie zaubert man mit Licht? Was ist das Besondere an einem Würfel? Wie funktioniert Fernwärmetechnik? Diesen und vielen weiteren Fragen sind die Sieger beim Bes-Tec-Preis nachgegangen. Für ihr Engagement wurden die Schulen und Kindertageseinrichtungen mit einem Preisgeld von insgesamt 10 000 Euro geehrt. Unter den Realschulen kam keine in der Oberpfalz an die Kemnather heran.

Der Preis "BesTec - Neue Wege zu Naturwissenschaft und Technik" wird seit 2010 von der Scheubeck-Jansen Stiftung zusammen mit der IHK für die Oberpfalz und Kelheim verliehen. Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung von Projekten im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich.

"Es gibt zu wenige Kinder und Jugendliche, die sich für einen Beruf in diesem Bereich entscheiden", betonte IHK-Geschäftsführer Dr. Jürgen Helmes bei der Preisverleihung in den Räumen der IHK. Grund dafür sei, dass die Kinder aus Zeit- und Geldmangel in Kindergärten und Schulen zu wenig an Naturwissenschaft und Technik herangeführt werden.

13 Einrichtungen geehrt

In diesem Jahr wurden insgesamt 13 Schulen und Kindertageseinrichtungen aus der Oberpfalz für ihre Ideen ausgezeichnet, wie Kindern technisch-naturwissenschaftliche Themen näher gebracht werden können. Susanne Scheubeck von der Stiftung zeigte sich beeindruckt von den eingereichten Projekten. "Die kreative Umsetzung der tollen Ideen, der persönliche Einsatz und die Leidenschaft für die Projekte sind zu spüren und das macht diese Veranstaltung so besonders", freute sie sich.

Bei den Realschulen siegte die Staatliche Realschule Kemnath mit ihren Arbeitsgemeinschaften "CNC" und "Creativ". Auf den Plätzen zwei und drei landeten Naabtal-Realschule Nabburg mit dem Bau einer Kugelbahn und die Mädchenrealschule Niedermünster mit ihrem Projekt "Bau für die Zukunft".
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.