Kleine lassen Pfarrer Heribert Stretz hochleben
Gedicht zum 60.

Mehrmals im Jahr besucht Pfarrer Heribert Stretz die Kleinen im Kindergarten. An seinem 60. Geburtstag war es allerdings umgekehrt. Mit ihren Betreuerinnen Madlen Heser, Dagmar König und Sabine Wende (hinten von links) überraschten sie den Seelsorger mit Bildern und Gedichten. Bild: hl
Lokales
Kemnath
14.03.2015
2
0
Die Mädchen und Buben des katholischen Kindergartens St. Anna waren die Ersten, die Pfarrer Heribert Stretz am Mittwoch zum 60. Geburtstag gratulierten. Der Jubilar war hocherfreut, dass die Kinder, denen er während des Jahres zu kirchlichen Anlässen Besuche abstattet, zu ihm gekommen sind.

Sabine Wende mit ihren Mitarbeiterinnen hatte dazu ein kleines Programm mit Liedern und Gedichten einstudiert. Es begann mit einem kräftigen "Happy Birthday" für den Geistlichen und einem Geburtstagslied. Die Vorschulkinder ließen mit einem Gedicht den Pfarrer hochleben und trugen mit einem Lied alle ihre guten Wünsche vor. Abschließend überreichten sie zu einem Gedicht selbstgebastelte Filzblumen und ein Herz, auf dem mit Teelichtern die Zahl 60 brannte. Als kleine Anerkennung gab es für die Kinder Tee, Saft und Muffins. Pfarrer Stretz dankte ihnen mit kleinen Schutzengelbildchen mit dem Angelus-Gebet.

Weitere Gratulanten waren Bürgermeister Werner Nickl, Stadtpfarrer Konrad Amschl und der evangelische Seelsorger Dirk Grafe sowie viele Pfarrangehörige. Heute, Samstagabend, feiert der Jubilar einen Lob- und Dankgottesdienst in der Pfarrkirche. Anschließend findet ein Stehempfang im Schulhaus statt. Der Pfarrer bittet, von persönlichen Geschenken Abstand zu nehmen. Spenden für die Kirchenorgel nimmt er stattdessen gerne an. Bei der Überweisungen auf das Konto der Katholischen Kirchenstiftung Waldeck, IBAN DE69 7706 9764 0500 5252 43, soll als Verwendungszweck "Kirchenorgel" angegeben werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldeck (2237)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.