Kling Glöckchen: Waldecker bereiten sich in einer Gießerei vor

Kling Glöckchen: Waldecker bereiten sich in einer Gießerei vor (hl) Das Benediktiner-Kloster Maria Laach war Ziel einer HuK-Delegation. Die Reise hatte einen ernsten Hintergrund: In dem Kloster holten sich die Waldecker Rat für die Herstellung der Glocke der Ägidiuskapelle auf dem Schlossberg. Im Frühjahr wird diese mit Hilfe der Experten in Waldeck gegossen. In dem Kloster nahe Koblenz erlebten die Besucher einen Glocken-Schauguss. Dieser dauerte 15 Minuten, anschließend führte Bruder Michael (Vierter
Lokales
Kemnath
14.11.2014
4
0
Das Benediktiner-Kloster Maria Laach war Ziel einer HuK-Delegation. Die Reise hatte einen ernsten Hintergrund: In dem Kloster holten sich die Waldecker Rat für die Herstellung der Glocke der Ägidiuskapelle auf dem Schlossberg. Im Frühjahr wird diese mit Hilfe der Experten in Waldeck gegossen. In dem Kloster nahe Koblenz erlebten die Besucher einen Glocken-Schauguss. Dieser dauerte 15 Minuten, anschließend führte Bruder Michael (Vierter von links) durch die Gießerei. Danach ging es zur Führung ins Kloster. Den Abschluss bildete eine Vesper in der Abteikirche. Die Waldecker Glocke wird rund 80 Kilogramm schwer. Ihr Ton ist mit den Glocken der Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk abgestimmt. Beim Gießen können Besucher dabei sein. Das Programm dafür wird der HuK demnächst vorstellen. Dann wird auch die Form des Glockenturmes der Ägidiuskapelle feststehen. Bild: hl
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldeck (2236)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.