Kneten verbindet

Aus Salzteig fertigten Schüler und Senioren gemeinsam Mobiles. Bild: wew
Lokales
Kemnath
10.12.2014
10
0

Berührungsängste gab es keine. Trotz 50 und mehr Jahren Altersunterschied zwischen Senioren Schülern, verstanden sich Jugendliche und Heimbewohner auf Anhieb, zumal sich viele alte Bekannte trafen.

Das Projekt "Woche im Advent" der Mittelschule im BRK-Seniorenheim "Haus Falkenstein" erlebte nicht geahnten Zuspruch. 49 Mädchen und Jungen hatten sich gemeldet. An fünf Tagen gestalteten sie mit den Senioren den Vormittag mit weihnachtlichen Themen.

Begleitet von den Lehrkräften Cornelia Schieder und Tanja König fertigten die Besucher am ersten Tag Mobiles aus Salzteig. Jung und Alt hatten Spaß, den vorbereiteten Teig mit vielerlei Dekorationsmaterialien zum adventlichen Schmuck fürs Bewohnerzimmer weiterzuverarbeiten. Heimleiterin Claudia Heier und Pflegedienstleiterin Cilli Gerlang freuten sich über das offene Aufeinanderzugehen von jungen und betagten Menschen, die sich nach kurzer Vorstellung mit Eifer ans Werk machten. Das Schulprojekt hat Entwicklung und Stärkung sozialer Kompetenzen zum Ziel. in den nächsten Tagen soll es mit weiteren Bastelarbeiten, Unterhaltungen und am Freitag mit einer Weihnachtsfeier fortgesetzt.

Da viele Mädchen und Buben das Seniorenheim schon aus Kindergartenzeiten kennen, waren keinerlei Berührungsängste erkennbar. Schließlich bedeuten die vielen Besuche der Schüler für die Heimbewohner eine besondere Freude. Die Einbindung von Haus Falkenstein ins Gemeinwesen der Stadt hat seit jeher für die Führung der Einrichtung große Bedeutung, um das Verständnis zwischen den Generationen zu fördern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.