Könige füllen die Teller

Lokales
Kemnath
22.05.2015
1
0

Das Fischerfest im Juni am Eisweiher ist gesichert. 117 Kilogramm Fisch für ihre Schmankerln zogen die Angler des Kreisfischereivereins an Land - unter Wettbewerbsbedingungen.

Um 6 Uhr morgens trafen sich 32 Angler, davon acht Jungfischer, am vereinseigenen Wilhelm-Markgraf-See vor den Toren Kemnaths zum Hegefischen und zur Proklamation des Fischerkönigs. Nach der Platzauslosung ging's gleich los. Jeder mischte sich sein Spezialfutter und brachte seinen Köder an die Angel.

Fünf Stunden lang warteten sie, dass vor allem Karpfen, Karauschen und Brachsen anbissen. Das größte Angelglück und -können beim Nachwuchs bewies Jakob Prieschenk. Er holte sich mit einem 3200 Gramm schweren Karpfen den Titel des Jugendfischerkönigs 2015. Beim Gesamtgewicht hatte Tim Fuchs mit 6000 Gramm die Nase vorne. Den zweiten Platz belegte Andreas Völkl mit einem Gesamtfanggewicht von 3200 Gramm vor Jakob Prieschenk, der sich bei gleichem Fanggewicht den dritten Platz sicherte.

Den größten Fang bei den Erwachsenen machte Dieter Meinhardt mit einem 4150 Gramm schweren Karpfen. Der Sieg in der Wertung "Gefangenes Gesamtgewicht" ging an Jörg Würstl mit sagenhaften 22 350 Gramm. Auf den zweiten Platz kam wie bereits im Vorjahr Mathias Merkl mit ebenfalls beachtlichen 14 150 Gramm. Insgesamt 9850 Gramm zappelten bei Matthias Völkl an der Angel, was Rang drei bedeutete.

Den gesamte Fischfang verarbeiteten die Petrijünger gleich zu Fischküchln und Karpfenfilets, die beim Fischerfest angeboten werden. In der anschließenden gemütlichen Runde an der Fischerhütte diskutierten die Teilnehmer noch eifrig über die vermeintlich besten Futterrezepte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.