Kolonnentanz und Polka

Nicht nur bei bodenständigen und traditionellen Rundtänzen wie Rheinländer, Walzer, Polka, Mazurka oder Zwiefache zeigten die Besucher ihr tänzerisches Können. Bild: hfz
Lokales
Kemnath
28.09.2015
7
0

Die Oberpfälzer Volksmusikfreunde luden wieder in den Schrembs-Saal nach Waldeck ein. Bei den Besuchern im voll besetzten Saal blieben keine Wünsche offen: Sie vergnügten sich bei Walzer, Polka, Mazurka und Zwiefachen.

Landkreisbeauftragter der OVF und Tanzleiter Hermann Burger zeigte sich erfreut über einen voll besetzten Saal. Er konnte viele Gäste aus der nördlichen und mittleren Oberpfalz und Oberfranken begrüßen. Ein besonderer Willkommensgruß galt der Musikgruppe "Ponader Boum" aus Nagel. Es war für den Leiter der Tanzmusik, Michel Ponader mit seinen Söhnen Max, Moritz und Phillip, gleichzeitig eine Premiere.

Sie spielten das erste Mal zu einem Volkstanz. Dies taten sie mit profihafter Routine, wie man es nur bei erfahrenen Tanzmusikern erwarten kann - und mit einem Repertoire weit über vier Stunden hinaus.

Mit Auftanz und Walzer wurde der Tanz eröffnet. Danach folgten bodenständige und traditionelle Rundtänze wie Rheinländer, Walzer, Polka, Mazurka gemischt mit Extrarunden Zwiefache. Zwischendurch zeigte Tanzleiter Burger Figurentänze. Die Besucher konnten bei einem Kolonnentanz dem Kreistanz Zigeunerpolka selbst mitmachen. Mit Begeisterung setzten die Volkstänzer diese teils neuen Tänze in die Praxis um. Trotz der heißen Temperatur im Saal war die Tanzfläche immer voll. Nachdem die Musik ohne Verstärker aus kam, konnten sich die Nichttänzer unterhalten und die schönen Figurentänze bewundern. Die Ponader Boum sorgten mit ihrem Programm für beste Stimmung.

Zum Abschluss bildeten die Tänzer/innen einen Kreis und verabschiedeten sich mit dem Lied "Kein schöner Land" von ihren Tanzpartnern. Für das leibliche Wohl sorgte die Wirtsfamilie Schrembs. Nach gut vier Stunden zeigte der anhaltende Beifall, dass ein Volkstanz nach wie vor viele Menschen begeistern kann. Wer Interesse am Volkstanz hat, kann sich bei Hermann Burger 09631/1571 erkundigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldeck (2237)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.