Mit der Säge den Verkehr behindert

Lokales
Kemnath
19.11.2015
0
0
Nur mit Glück vermied ein junger Kemnather am frühen Mittwoch einen Unfall, beinahe wäre er mit seinem Auto in einen Baum auf der Straße zwischen Bernstein und Kemnath gefahren. Besonders tükisch: Der Baum war angesägt: Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Der 23-jähriger war gegen 6.30 Uhr in Richtung Kemnath unterwegs. In der Dunkelheit bemerkte er den Baum etwa 150 Meter vor der Durchfahrt unter der B 22 gerade noch rechtzeitig. Die Feuerwehr Kemnath entfernte den Baum unter der Leitung von Kommandant Peter Denz. Dabei stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Baum in etwa vier Metern Höhe angesägt war.

Der starke Wind in der Nacht zum Mittwoch knickte den Baum, so dass der auf die Straße fiel. Die Polizei geht davon aus, dass die unbekannten Täter den Baum schon vor längerer Zeit angesägt haben, das Holz der Schnittfläche war bereits nachgedunkelt. Weiter gehen die Beamten davon aus, dass sie dabei eine Kettensäge benutzten. Dabei nutzten sie wohl eine Leiter auf dem höhergelegenen Acker. Die Polizei bittet nun um Hilfe: Zeugen melden sich unter Telefon 09654/9203-0 bei der Polizeiinspektion Kemnath.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.