Narren mit Sinn fürs Geld

Nach der erfolgreichen Faschingssaison des Fortschauer Carnevals-Clubs gaben Vizepräsident Thomas Lauber, Prinzessin Hanna I., Prinz Max I. und Präsident Ronald Ott an Bürgermeister Werner Nickl (von links) am Freitag die Stadtkasse und den Rathausschlüssel zurück. Bild: jzk
Lokales
Kemnath
23.02.2015
0
0

Bürgermeister Werner Nickl ist wieder in Amt und Würden. Zwar mit ein paar Tagen Verspätung, doch das Warten hat sich gelohnt.

Der Fortschauer Carnevals-Club (FCC) hatte erst am Freitag dich Macht wieder abgegeben. In seinem Amtszimmer im Rathaus gaben Prinz Max I. und ihre Lieblichkeit, Prinzessin Hanna I. an Bürgermeister Werner Nickl Stadtschlüssel und Stadtkasse zurück. Beides hatten sie ihm am 30. Dezember abgenommen.

"Obwohl wir beim Regieren keine Profis sind, konnten wir doch den Bestand in der Stadtkasse vermehren" verkündete Präsident Ronald Ott stolz. "Wir sind gerade beim Erstellen unseres Haushalts, da können wir das Geld gut gebrauchen", scherzte Nickl. Er dankte dem Prinzenpaar für die tolle Regentschaft. Der neue Vorstand habe Mut bewiesen und für die Prunksitzung ein wirklich tolles Programm auf die Beine gestellt.

Dass der FCC gleich am nächsten Tag noch die Organisation für den Seniorennachmittag des Landkreises in der Mehrzweckhalle übernommen hat, verdiene besondere Anerkennung. "In der Bevölkerung war die Resonanz auf beide Veranstaltungen sehr positiv", berichtete der Bürgermeister. Ronald Ott habe seine Feuertaufe als Präsident mit Bravour bestanden.

Der dankte dem Rathauschef und den Kemnather Geschäftsleuten für ihre Unterstützung, auf die der FCC dringend angewiesen sei. Ein Lob galt zudem dem Prinzenpaar, allen Aktiven für die gute Zusammenarbeit sowie den Besuchern der Prunksitzung. Freudig überrascht war er, als ihm Max I. und Hanna I. eine Spende für den FCC übergaben und ihm für seine präsidiale Unterstützung dankten.

Zum Abschied machte der Präsident einen Vorschlag: "Der FCC und der WCV könnten doch die nächste Faschingssaison mit einem gemeinsamen Sturm auf das Kemnather Rathaus eröffnen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.