Neue Töne

Neue Gesichter, alte Hasen und eine Rückkehrerin: Das Jugendblasorchester hat die Probenarbeit wieder aufgenommen. Viel Zeit bleibt nicht, um zusammenzufinden, schon am 17. Oktober steht der erste Auftritt auf dem Programm. Bild: jzk
Lokales
Kemnath
06.10.2014
0
0

Fünf Neue und eine Rückkehrerin. Bei der Kemnather Jugendblaskapelle hat sich nach den Ferien einiges geändert. Gleichgeblieben ist der Elan des Nachwuchsorchesters.

Katja Kellner hat ihre Babypause beendet: "Ich freue mich, dass ich wieder mit euch musizieren kann", eröffnete die Leiterin der Jugendblaskapelle die erste Probe nach der Sommerpause. Nach der Geburt von Sohn Yannik hatte Renè Pascal Bauer sieben Monate die Leitung übernommen. Er steht weiter als Vertreter zur Verfügung, gab Vorsitzende Angela Protschky bekannt.

Noch mehr als für die Leiterin, war die Probe für fünf junge Musiker etwas Besonderes: Sie waren das erste mal dabei. Die Querflötistinnen Luisa Lehner, Theresa Moder und Lisa-Marie Schlicht (Ausbilderin Anna-Lena Würtenberger), die Trompeterin Nathalie Fenzl (Rita Kunz) und der Saxofonist Felix Memmel (Renate Müller) ergänzen das Ensemble.

Nach dem Einspielen verteilte Kellner Noten für ein neues Stück. "Am 17. Oktober spielen wir unserer Vorsitzenden zum Geburtstag ein Ständchen und am 11. November sind wir beim Martinszug", verkündete sie. Außerdem müssen sich die Jungmusikanten auf das Weihnachtskonzert am 20. Dezember in der Mehrzweckhalle vorbereiten.

"Auch heuer werden wir den ersten Teil vor der Stadtkapelle bestreiten", erklärte Protschky. Sie wünschte den jungen Musikanten viel Spaß bei den Proben und viel Erfolg. Die Probe am 7. Oktober entfällt und wird in den Herbstferien nachgeholt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.